nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 12:35 Uhr
29.07.2020
Landespolitiker äußern sich

„Vor Ort zu Hause“

Unter diesem Motto ist der Landtagsabgeordnete Stefan Schard (CDU) in seinem Wahlkreis unterwegs. Seinen Fokus legt er dabei ganz bewusst auch auf die kleineren Orte und Dörfer, die auch mit eine starken Stimme in der Erfurter Politik vertreten sein müssen. Von ihm erreichte kn dieser erste Bericht...

„Hier gibt es spezifische Anliegen, wie Versorgung, Vereinskultur und Infrastruktur, denen man sich mehr als in der Vergangenheit im politischen Geschehen widmen müsse“, ist Schard überzeugt. In den Sommerwochen mit möglichst vielen Vertretern, wie bspw. Bürgermeistern oder auch Vereinsmitgliedern zu sprechen, ist dabei sein Anliegen.

„Vor Ort zu Hause“ (Foto: Stefan Schard) „Vor Ort zu Hause“ (Foto: Stefan Schard)

In Rockstedt mit Bürgermeister Kiel oder in Bellstedt mit Bürgermeister Trietchen mehr über die Orte selbst zu erfahren und die gegenwärtigen Probleme auch mit engagierten Bewohnern der Orte zu beraten war Gegenstand des Treffens am gestrigen Abend.

digital
Das Schicksal und die Umstände des kürzlich in Bellstedt kaltblütigst abgestochenen Kalbes machen mich „fassungslos“. „Ich bin entsetzt und angewidert von soviel kranker Skrupellosigkeit“ bekundet Schard. Er hoffe, dass der oder die Täter gefasst und entsprechend bestraft werden.

„Vor Ort zu Hause“ (Foto: Stefan Schard) „Vor Ort zu Hause“ (Foto: Stefan Schard)

Schard will nach eigenem Bekunden in den Anliegen der Bewohner vor Ort nicht „vom grünen Tisch“ entscheiden. „Ihm sei wichtig, die Dinge zu kennen, über die man spricht oder auch entscheidet. Er freue sich deshalb auf möglichst viele interessante Begegnungen auf seiner Tour durch den Wahlkreis.“

Fotos: Stefan Schard
„Vor Ort zu Hause“ (Foto: Stefan Schard)
„Vor Ort zu Hause“ (Foto: Stefan Schard)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.