nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 11:25 Uhr
30.07.2020
Meldungen aus der Region

Gründung einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft

Zielgruppe: junge Erwachsene mit Beeinträchtigung. Dazu erreichte kn diese Meldung...


Der Auszug aus dem Elternhaus ist ein bewegendes Thema für Eltern und „Kinder“. Mit dem Auszug beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der Raum für neue selbstbestimmte, soziale und kreative Entfaltung mit sich bringt.

Die UN-Behindertenrechtskonvention formuliert in Artikel 19 das Recht auf eine unabhängige Lebensführung, es soll gewährleistet werden, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt die Möglichkeit haben, ihren Aufenthaltsort zu wählen und zu entscheiden, wo und mit wem sie leben, und nicht verpflichtet sind, in besonderen Wohnformen zu leben.

Das Zusammenleben in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft zielt auf eine selbständige und selbstbestimmte Lebensführung der jungen Erwachsenen ab. Sie richtet sich an junge Menschen, die Unterstützung in verschiedenen Bereichen benötigen. Diese Bereiche umfassen z. B. Unterstützungsangebote bei der Pflege, persönliche Entwicklung und Alltagsbewältigung. Die Versorgung passt sich an die individuellen Bedarfslagen der Bewohnerinnen an. Die Gründung einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft hat zum Ziel, dass die jungen Erwachsenen mit Beeinträchtigungen langfristig ein Zuhause haben, das Sicherheit bietet, in dem sie sich wohlfühlen, zusammenwachsen und sie zuverlässig versorgt werden.

Der Abbau von sehr starren stationären Einrichtungen schafft Platz für neue individuelle Wohnformen, die Umsetzung dessen ist allerdings keine leichte Aufgabe. Es erfordert viel Einsatz und Durchhaltevermögen insbesondere von Angehörigen, um das Ziel einer unabhängigen Lebensführung für Menschen mit Beeinträchtigung auch wirklich zu erreichen.

Kurz in eigener Sache

Unsere Tochter ist 24 Jahre, ist mit dem Down-Syndrom geboren, ist eine lebensfrohe junge Frau und hat natürlich auch wie andere Gleichaltrige den Wunsch nach sozialer und kreativer Entfaltung mit anderen jungen Erwachsenen. Unser Ziel ist es, ihr hierzu Wege zu ebnen, erste Vorstellungen und Überlegungen zu diesem geplanten Projekt liegen bereits vor.

Wir würden uns freuen, wenn sich hierzu noch Interessenten finden würden, die sich für ihren Sohn oder Tochter mit Beeinträchtigung eine solche ambulant betreute Wohngemeinschaft vorstellen könnten und mit uns gemeinsam diesen Weg gehen würden.

Kontaktdaten:
Familie Lieder
Tel.-Nr. 03632/6675148 oder 03632/544661
Fax-Nr. 03632/544935
email: simone.lieder@mb-lieder.de
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.