nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:02 Uhr
06.09.2020
Deutscher Gewerkschaftsbund

Beschäftigungssicherung bleibt wichtigste Aufgabe

Der DGB Hessen-Thüringen sieht in der Beschäftigungssicherung die zentrale Aufgabe der kommenden Monate. Das Kurzarbeitergeld müsse eingesetztwerden, um Beschäftigung zu sichern, so lange es erforderlich ist...

„Mit der Verlängerung des Kurzarbeitergeldes bis Ende kommenden Jahres hat die Bundesregierung in der vergangenen Woche geliefert, jetzt sind die Unternehmen am Zug“, so Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen anlässlich der aktuellen Arbeitsmarktzahlen.

Die Zeit sollte genutzt werden, um Beschäftigte zu qualifizieren: „Digitalisierung, Klimawandel, Fachkräfteengpässe die Herausforderungen für den Arbeitsmarkt durch den Strukturwandel sind auch ohne Corona immens. Analog eines im Berufsbildungsgesetz festgeschriebenen betrieblichen Ausbildungsplans sollten Betriebe systematisch die Weiterbildung ihrer Beschäftigten planen und durchführen um die Beschäftigten gezielt und passgenau fit zu machen für die Arbeit von morgen“, forderte Rudolph.

Auch braucht in Zeiten der Krise mehr Kreativität und Beweglichkeit für neue und innovative Konzepte in der Arbeitswelt, so Rudolph: „Um Beschäftigung zu sichern, macht es Sinn,perspektivisch die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen. Das ist eine Alternative zu einem schrittweisen Stellenabbau. Eine 4-Tage-Woche nimmt jenen, die unter Arbeitsverdichtung und Stress leiden, den Druck und gibt anderen, die um ihr Einkommen fürchten, eine Perspektive.“ Verbunden werden soll eine Arbeitszeitverkürzung mit einem Lohnausgleich für die Beschäftigten, die in den vergangenen Monaten bereits unter teils erheblichen Einkommenseinbußen gelitten haben.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.