nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 17:34 Uhr
12.09.2020
künstlerische Ansichten in vier Bänden

Der romantische Harz

In seiner umfangreichen Harzbibliothek ist der Buchautor Bernd Sternal immer wieder auf alte Zeichnungen, Radierungen, Stiche, Gemälde und Aquarelle der Harzregion gestoßen, die einem hohen künstlerischen Anspruch genügen, jedoch kaum noch bekannt sind. Nun hat er sie in vier Bänden veröffentlicht...

Sie wurden zu einem großen Teil explizit zur Illustration für Bücher und Zeitschriften geschaffen. Es war eine Zeit, in der sehr viele Druckerzeugnisse entstanden, die Fotografie jedoch noch auf vergleichsweise niedrigem Niveau war.

Daher beauftragten die Verlage Künstler und Künstlerinnen mit der Schaffung von entsprechenden Werken. Viele von ihnen verdienten von etwa 1850 bis 1930 ihr tägliches Brot mit solchen Auftragswerken. Schlagartig setzte um 1930 jedoch ein Sinneswandel ein und Fotografien ersetzten die Werke von Malerei, Zeichnungen und Grafiken. Es war wohl zum einen eine Modefrage und zum anderen auch eine der Kosten.

Der Autor ist der Meinung, dass diese Werke, die unsere Harzregion in einem längst vergangenen Licht zeigen, nicht der Vergessenheit anheimfallen dürfen. Daher hat er sie gesammelt und archiviert, um sie in entsprechendem Kontext der

Öffentlichkeit zu präsentieren. Er hatte jedoch anfangs nicht damit gerechnet, dass es so viele alte Werke sein werden.

Dann hat er begonnen, nach den Künstlern und Künstlerinnen zu recherchieren, um neben den Werken auch eine kurze Vita zu präsentieren. Bei vielen Künstlern ist ihm das gelungen es sind bekannte und weniger bekannte, von einigen ist jedoch außer ihren Werken nichts überliefert. Vermutlich haben einige davon auch unter einem Pseudonym gearbeitet, das wir heute nicht mehr zuordnen können.

Der romantische Harz  alte künstlerische Ansichten in vier Bänden (Foto: Sternal Media & Verlag Sternal Media) Der romantische Harz alte künstlerische Ansichten in vier Bänden (Foto: Sternal Media & Verlag Sternal Media)

Aus der Idee, zwei Bücher mit alten künstlerischen Ansichten zu machen, sind nun vier Bände geworden. Das war notwendig, um die Arbeiten in entsprechendem Rahmen und Qualität darstellen zu können. Die Werke von über 100 namentlich bekannten Künstlern und Künstlerinnen werden jetzt neu präsentiert, dazu kommen zahlreiche Werke von unbekannten Künstlern und Künstlerinnen. Nun hofft der Autor, dass diese vier Bände viele Kunstliebhaber und Heimatfreunde ansprechen werden.

Jeder Band kostet 19,99 Euro und ist überall im Buchhandel erhältlich oder zu bestellen. Demnächst erscheint auch von jedem Band ein E-Book für 9,49 Euro. Onlinebestellungen können bei Amazon oder über die Verlagsseite https://www.bod.de/buchshop/catalogsearch/result/?q=Bernd+Sternal vorgenommen werden. Presse und Medien können unter folgendem Link Rezensionsexemplare kostenlos anfordern: https://www.bod.de/presse.html#smsTab_4

Unter diesem Link können übrigens seit Januar 2020 auch Buchhandlungen kostenlose Leseexemplare für alle Bücher des Verlages Sternal Media bestellen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.