nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 14:50 Uhr
11.09.2020
Neues aus Sondershausen

Dies und das aus Sondershausen

Unter dieser Rubrik ist kn immer wieder mal nach dem Mittagessen bei einem Spaziergang unterwegs und hält fest, was es so Neues und Altes gibt, so auch heute...

Der erste Weg führt kn nach Stocksen.

Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Hier neigt sich eine Baustelle dem Ende entgegen. Die Gräben in der Gerhard-Hauptmann-Straße sind bereits verfüllt und der erst Asphalt ist bereits eingebracht.
Die Anwohner sind auf der einen Seite erfreut aber teils auch froh, weil weniger Autos durchfahren konnten.

Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Seit einigen Wochen wird im Jechaburger Weg gebaut und es ist noch kein Ende abzusehen. Im Bereich der Eisenbahnbrücke gibt es seit Wochen eine Ampelregelung.
Manche Anwohner sind erstaunt, was da für Löcher gebuddelt wurden, mehr als Mannesgröße tief.

#
Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Auch wenn es dieses Jahr etwas mehr geregnet hat als im Vorjahr, aber wenn die Trockenheit so weiter geht, ist die Wipper bald ein Bach. Der Wasserstand sinkt immer weiter.
Kaum zu glauben, dass es in Höhe der Feuerwehr um diese Jahreszeit an der Gänsespitze früher Wipperbootrennen gab.

Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Kaum zu glauben was Leute so auf dem Wipperdamm transportieren und wegwerfen und sich dabei viel Mühe geben. Es ist schon unverständlich so eine defekte Glasscheibe auf dem Wipperdamm zu legen (Höhe Mitte Kiesgrube). Hier besteht Gefahrt für die Hunde der Spaziergänger und wer soll die vielen Splitter beseitigen?

Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann) Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Eine Bagatelle und eigentlich für sich nicht berichtenswert, aber für die heutige Zeit leider bezeichnend. Kann man die Pilze, die sich hier in der Innenstadt zeigen nicht mal in Ruhe wachsen lassen. Nein, da muss er um getreten werden.

Trotzdem allen ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund. Und daran denken, am Sonntag ist Pflanzenmarkt.
Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dies und das aus Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.