nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:57 Uhr
13.09.2020
Meldungen aus der Region

17. Auflage "Hör-mal im Denkmal"

Trotz Corona fand gestern der Auftakt zum Denkmalstag im Kyffhäuserkreis wieder in Mönchpfiffel statt. Wie es lief und weitere Tipps zum Denkmalstag gibt es hier...

Es ist schon seit vielen Jahren Tradition organisiert die Kyffhäusersparkasse im historischen Ochsenstall von Klostergut Mönchpfiffel den symbolische Auftakt des Denkmalstags im Landkreis. Und Tradition ist auch, dass es in Form eines Kabarettabends passiert.

17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann) 17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Die Kabarettistin Anny Hartmann glänze mit ihrem Programm "No lobby ist perfect!". Auch wenn dieses mal das politische Kabarett im Vordergrund stand, wurden so manche allzu menschlichen Schwächen aufs Korn genommen, besonders im zweiten Teil des Abends. Im Blickpunkt die aktuellen Themen Klima, Umwelt und natürlich Corona.

Man merkte an Hand vieler interessanter Zahlen, die man sich nicht alle merken konnte, die diplomierte Volkswirtin hat im Vorfeld sehr gut recherchiert, was sich so in Wirtschaft und Politik in ihrer Verquickung abspielt. Wussten Sie, dass im Durchschnitt auf einen Bundestagsabgeordneten acht Lobbyisten kommen?

In einem fiktiven Telefongespräch eines Lobbyisten mit einer Journalistin wurde kritisch, aber auch humorvoll gezeigt, wie die Politik gerade von der Wirtschaft manipuliert wird. Eigentlich müsste einem das Lachen vergehen, was da in der Politik passiert.

Wichtig bei Hartmann, es bekommt jeder, egal ob Partei oder Personen, sein Fett weg und auch die anwesenden Bänker und Journalisten. Es war ein anspruchsvoller und trotzdem sehr humorvoller Kabarettabend, der aber auch zum Nachdenken anregte.

17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann) 17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Die Begrüßung der Gäste übernahm der Vorstandsvorsitzende der Kyffhäusersparkasse, Markus Biere. Unter den Gästen auch Mitglieder des Aufsichtsrates, mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Raimunnd Scheja an der Spitze. Biere freute sich, dass trotz der Corona-Krise diese Veranstaltung stattfinden konnte, auch mit einem Viertel der sonstigen Gästezahl.

17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann) 17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Symbolisch, welchem Abstand man gleich wählte, als eine Gabe mit Produkten aus der Region übergeben wurde. Biere dankte der Künstlerin für ihr kommen und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diesen Abend ermöglichten, denn es gab wegen Corona jede Menge zusätzlichen Aufwand, bis hin zu einem Hygienekonzept.

Tipps für den heutigen Denkmalstag



Digitaler Besuch

Auf der Internetseite
www.tag-des-offenen-denkmals.de/denkmale/
kann man viele Denkmals in ganz Deutschland besuchen. Wählen sie Ihr Bundesland oder Ort und los geht es. Für Thüringen gibt es 46 Einträge, unter anderem die ehemalige Zuckerfabrik in Oldisleben.

Am Denkmalstagstag nach Immenrode
Und Daumen drücken, dass zur Vorführung am Sonntag der Wind stark genug weht. Dazu diese Meldung...

Zum Denkmalstag 2020 wird die Turmwindmühle in Immenrode ab 10.00 Uhr geöffnet haben.

Durch die von der Corona- Pandemie notwendigen Schutzmaßnahmen ist die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in der Mühle aufhalten begrenzt. Wir bitten um Verständnis.

Wir laden zu interessanten Führungen zur Geschichte Immenrodes, seiner Umgebung und natürlich der

Alten Mühle ein. Welche technischen Besonderheiten finden wir hier und wieso heißt die Mühle eigentlich „Erna“?

Ob der Wind Lust hat, die Mühlenflügel am Sonntag in Gang zu bringen? Sie können es herausfinden.


Das Programm Tag des Denkmals Sondershausen

10:30 Besondere Führung mit der Museumsleiterin durch das Regionalmuseum „Schätze des Regionalmuseums“, Treffpunkt: Museumskasse

11:00 Führung in der Mikwe
Treffpunkt: Mikwe in der Galerie am Schlossberg (Eingang: Am Durchbruch, Lange Straße 1a)

11:00 Führung durch den Schlosskeller „Wer traut sich in den Keller?“, Treffpunkt: Herkulesbrunnen im Schlosshof

Ab 11:00 Bastelstraße für Kinder: Wir gestalten ein Gesamtkunstwerk, das im Schloss aufgehängt wird., Ort: Hofküche

Ab 11:00 Catering durch den „Förderkreis Schloss und Museum Sondershausen e.V.“, Herzhaftes vom Grill, Erfrischungen, Kaffee und selbstgebackener Kuchen

Bei passendem Wetter auf dem Schlosshof, andernfalls in der Hofküche

11:30 Parkführung mit Schlossverwalter Manuel Mucha, Treffpunkt: Herkulesbrunnen (Diese Führung findet ausschließlich im Freien statt, so dass es bei der Teilnehmerzahl keine wesentlichen Einschränkungen geben wird.)

13:00 Führung durch das Schaudepot, Treffpunkt: Herkulesbrunnen im Schlosshof

13:30 Kellerführung, Treffpunkt: Herkulesbrunnen im Schlosshof

14:30 besondere Kinder-Kostümführung durch das Schloss für alle Kinder, Die Teilnehmer des Kreativ-Wettbewerbs (Corona-Aktion auf Facebook) erhalten freien Eintritt, und am Ende der Führung wartet eine Überraschung., Treffpunkt: Hofküche

16:00 Führung in der Mikwe

Treffpunkt: Mikwe in der Galerie am Schlossberg (Eingang: Am Durchbruch, Lange Straße 1a)
17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
17. Auflage "Hör-mal im Denkmal" (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.