nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 23:00 Uhr
22.12.2020
aussortieren und verkaufen

Zeitvertreib über die Weihnachtstage

Viele Menschen nutzen die Weihnachtstage in diesem Jahr dafür, ihre Wohnung auf Vordermann zu bringen. Da Feiern mit Familie und Freunden durch die Corona-Krise zum Großteil ausfallen oder digital stattfinden, verbringen viele Menschen deutlich mehr Zeit zu Hause als in anderen Jahren. Da auch das Freizeitangebot durch den Lockdown erheblich eingeschränkt ist, möchten viele die Zeit produktiv nutzen...


Im Kellerraum, Kleiderschrank oder in der Vitrine im Wohnzimmer finden sich oft Schätze, über die andere Menschen sich freuen. Verkaufen, nicht wegwerfen, ist also die Devise für die Weihnachtstage.

Ausrangierte Möbel
Oft rangieren wir Möbel aus, weil wir uns daran altgesehen haben. Dabei sind die alte Couch, die Stühle oder der Esstisch oft noch sehr gut erhalten. Statt alte Möbel direkt zum Sperrmüll zu stellen, gibt es noch andere Möglichkeiten: verkaufen oder upcyclen. Plattformen wie eBay Kleinanzeigen oder shpock bieten eine gute Option, seine Möbel an andere Menschen weiterzugeben. Alternativ gibt es zahlreiche Ideen, alten Möbeln wieder einen neuen Glanz zu verleihen. Upcycling ist seit einigen Jahren im Trend. Mit einer Portion Kreativität und etwas Geschick erkennt man die alte Kommode aus dem Flur kaum noch wieder, hat man sie einmal überarbeitet.

Alte Sammlungen
Liegen in Ihrer Vitrine im Wohnzimmer noch alte Sammlungen von Münzen oder anderen Dingen, sehen Sie sich diese gründlich an, bevor Sie sie wegwerfen. Vielleicht finden sich darunter noch einige Schätze. Denn auch heute gibt es durchaus noch Goldmünzen, die unter Sammlern im Umlauf sind. Besitzen Sie noch eine oder mehrere solcher Münzen und möchten eine Goldmünze verkaufen, können Sie dies sogar per Brief tun. Sie können die Münzen an einen Experten verschicken, sie dort prüfen lassen und erhalten Informationen über den Wert. Daraufhin können Sie entscheiden, ob Sie die Goldmünze verkaufen möchten oder sie doch lieber behalten möchten. Auch, wenn es sich in Ihrer Sammlung nicht um echte Goldmünzen handelt, sollten Sie recherchieren, ob es sich vielleicht um Sammlerstücke handelt, die aufgrund des Alters oder der Seltenheit einen Wert haben.

Bücher und DVDs
In vielen Haushalten finden sich große Regale oder Schränke mit Büchern und DVDs. Viele davon werden in Zeiten von Streamingdiensten und E-Books kaum noch in die Hand genommen. Vielleicht ist es daher an der Zeit, Platz für neue Dinge zu schaffen und Bücher und Filme auszusortieren. Es gibt einige Plattformen wie reBuy oder Momox, die zahlreiche Bücher, DVDs, Blu-rays und Spiele ankaufen. Alternativ kann man solche Dinge auch für den nächsten Flohmarkt in der Region zurücklegen oder sich auf die Suche nach einem öffentlichen Bücherschrank machen.

Der Kleiderschrank
Der Kleiderschrank wird beim Aussortieren häufig vernachlässigt. Denn hier finden sich oft so viele ungetragene Kleidungsstücke, dass wir gar nicht wissen, wo wir anfangen sollen. Dennoch ist es sinnvoll, diesen Bereich von Zeit zu Zeit auszusortieren. Räumen Sie alles aus dem Schrank heraus und sortieren Sie es auf Haufen: "behalten", "vielleicht behalten" und "nicht behalten". Den Haufen "vielleicht behalten" können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt erneut ansehen. Grundsätzlich gilt beim Kleiderschrank: was ohne besonderen Grund mehr als ein Jahr nicht getragen wurde, kann weg.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

14.09.2020, 17.20 Uhr
Leser X | Wie schön
Wollen wir mal hoffen, dass nicht noch jemand einen Dino sichtet. Was diese Suchaktionen kosten...

4   |  5     Login für Vote
14.09.2020, 19.26 Uhr
Schäfer | Unstrutkrokodil
Die Kosten der Suche sind ein Aspekt des Ganzen. Viel lustiger finde ich die Angelegenheit überhaupt. Da sichtet jemand ein nicht identifizierbares Objekt, meint es sei ein Krokodil ( UFO, Nessie, Yeti) und diese Sichtung beschäftigt tagelang Öffentlichkeit, Feuerwehr, Polizei und Verwaltung.
Haben wir zur Zeit keine anderen Probleme? Oder kam dieser Hype gerade recht, ein Ventil für aufgestauten Frust?
Es gibt ja keinen Zirkus mehr!

8   |  2     Login für Vote
14.09.2020, 20.06 Uhr
PIMI | Es gibt einen Herrscher gegen jegliche Vernunft
Das ist der Verwaltungsleiter Kyffhäuserkreis, der süffisant lächelnd über der kosmetisch vorgebildeten Landrätin steht. Nirgendwo anders kann man dank SPD-Parteibuch hier sich den Arsch vergolden lassen und lässt dann einen Hubschrauber für 3000? Euro pro Stunde ein Reptil suchen

9   |  3     Login für Vote
15.09.2020, 05.55 Uhr
Kobold2 | Was hatten
die Obernörgler denn besser gemacht?
Wären diese dann auch im Schadensfall zu ihren Entscheidungen gestanden???

3   |  7     Login für Vote
15.09.2020, 08.14 Uhr
DonaldT | Krokodil-Suche wird eingestellt
Die Suche wird eingestellt! Aber die Verbote bleiben!
Und das bei diesem schönen Wetter - und nach Sachsen-Anhalt ist es noch nicht durchgedrungen, dass Im Kifferkreis nicht geangelt werden darf. Die sitzen ruhig an der Unstrut.
Locoste ist auch nicht interessiert.

Es ist ja auch sehr einfach zu verbieten, hat man ja schön vorgemacht, in der jetzigen "Krise", deren Ende nicht absehbar ist, wo weitere Verbote drohen.
Möge sich doch jeder so schützen, wie er es für sich für erforderlich hält.

Und in den USA fahren die Leute mit ihren Booten voll durch "Krokoland", noch wurde kein Boot angegriffen.
Mr. T. vom Alpha Team stellte noch ws dar, Dr. T. macht sich lächerlich, mit seinem Verbotsgehabe.

7   |  4     Login für Vote
15.09.2020, 10.08 Uhr
Kobold2 | Unseren Spezialisten
für alle Lebenslagen, ist in ihrem Nörgelmodus wohl entgangen, das es eine Wochezu vor im Nachbarkreis am selben Flüsschen schon eine Sichtung und Meldung gab.
Die Schlagzahl der Kommetate wäre mit Sicherheit nicht mehr zu verfolgen, wenn an verantwortlicher Stelle die Entscheidung getroffen worden wäre, aus Kostengründen nichts zu tun und es maximal einen lausigen Hinweis zu mehr Vorsicht gegeben hätte.
Der treffendste Hinweis dazu war bisher, das irgendwer einen an der Klatsche hat....

3   |  6     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.