nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:20 Uhr
25.10.2020
Kommunalpolitiker äußern sich

Vorschläge der NUBI zur Aufnahme in den Haushaltsplan 2021

Die Vorschläge wurden in der Gesprächsrunde der NUBI Sondershausen mit Mitgliedern und Bürgern erarbeitet und liegen kn vor...

1. Attraktive Gestaltung des Platzes vor den Flachläden durch Aufstellen von drei Bänken mit Lehne, einer Telefonzellenbibliothek (wie in Etzleben und Sömmerda), Aufstellen von zwei Blumenkübel und Einrichten eines Straßenpflaster-Schachbrettspiels.

2. Errichten einer neuen BMX-Strecke (Pumpf-Track) im Bereich der Skate Arena.

3. Grundhafter Ausbau der Neuen Straße in Stockhausen.

4. Gewährleistung einer effektiven Pilzberatung an den Markttagen in einem leerstehenden Geschäft der Innenstadt.

5. Kontaktaufnahme mit der Edeka-Zentrale in Melsungen zum Kauf der seit
Jahren leerstehenden Kaufhalle im Östertal mit dem Ziel, in Bauabschnitten (analog der Cruciskirche) ein öffentliches energieeffizientes Hallenschwimmbad zu errichten. Das letzte Angebot betrug 100 TE, zahlbar in zwei Jahresraten.

6.Ergänzen der Friedensglocke durch eine aussagefähige beschriftete Platte.

7. Einrichten einer würdigen Wezel-Literatur-Gedenkstätte im Schlossmuseum lt. Beschluss des Stadtrates von 2016.

8. Auftragserteilung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten für eine Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines Musik- und Kongresszentrums Nordthüringen auf dem Gelände der ehemaligen Schlossgärtnerei als Heimstadt für unser Loh-Orchester,
als Theaterspielstätte für unsere Bürger der Stadt und des Kreises, zur Erfüllung des Entwicklungskonzeptes unserer Stadt bis 2030 und der Zielstellung des Musikbeirates sowie zur Errichtung einer Galerie Sondershäuser Maler.

Gerhard Axt
Vorsitzender und Mitglied des Stadtrates
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

27.10.2020, 15.14 Uhr
Erkan | Das Cabaret NUBI- oder doch hervorragende Gedanken?
Der Vorsitzende der NUBI und Mitglied des Stadtrat kann die Leser mit seinen fast schon skurillen Ausführungen immer und immer wieder ins Wundern oder aber auch ins Grübeln bringen.
Die Vorschläge, welchen in den Haushaltsplan 2021 aufgenommen, also realisiert und bezahlt werden sollen sind schon alles andere als scherzhaft.
Wie folgt Herr Axt den Ausführungen in den Stadtratssitzungen bzw. der anderen Gremien und welche Bürger haben die Vorschläge unterbreitet, mit denen man jetzt an die Öffentlichkeit geht?
Die Vorschläge sind für mich nur Propaganda.
Um im neuen Stil von Herrn Axt zu schreiben:
zu 1. Das Aufstellen von Bänken auf dem Platz vor den Flachläden ist zwar möglich, aber wer soll sich dort hinsetzen und erholen, wenn rund um den Platz die Straßen, die diesen einschließen von sehr vielen Kfz frequentiert werden. Sind die Abgase in Sondershausen besonders gesund? Telefonzellenbibliothek: Wer soll sie betreiben? Wer betreut sie? Kann die NUBI dafür Leute zur Verfügung stellen? Wir haben eine sehr gut strukturierte Bibliothek, welche ständig vervollkommnet wird. Ebenfalls gibt es die Lesenachmittage im Bürgerzentrum. Nicht geklärt ist die Frage, wem gehört eigentlich die Fläche. Gehört sie vielleicht dem Eigentümer der Flachläden?

zu 2. Die Errichtung einer neuen BMX-Strecke im Bereich Skate-Arena erfreut sicherlich die dortigen Anwohner. Vor kurzen wurde ein weiterer Ausbau in diesem Gelände bereits von den Anwohnern abgelehnt und von der Stadt akzeptiert. Nicht angekommen Herr Axt?

zu 3. Ein grundhafter Ausbau von Straßen setzt eine exakte Planung voraus. Diese ist bei der neuen Straße noch nicht einmal ansatzweise ins Auge gefasst. Die Instandsetzung wird also 2021 nicht beginnen. Der Vorschlag ist nur Rasseln mit der großen Glocke.

zu 4. Im Amtsblatt wurden Adresse und Rufnummern von 2 für Sondershausen zuständigen Pilzberatern veröffentlicht. Ihre Leistungen kann jeder in Anspruch nehmen.
Ganz am Rande eine Frage: Wer geht mit einem vollen Korb Pilze zum Markt? Wie soll dann der Einkauf transportiert werden? Für auf den Markt eventuell gekaufte Pilze benötigt man keinen Pilzsachverständigen, da die Pilze entsprechend den gesetzlichen Forderungen verkauft werden mü

2   |  0     Login für Vote
27.10.2020, 17.33 Uhr
Erkan | 2. Teil zu Cabaret NUBI
Durch einen technischen Defekt, wurde der Beitrag nicht ganz gesendet.
Hier nun der Rest des Beitrags.

zu 4. Im Amtsblatt wurden Adresse und Rufnummern von 2 für Sondershausen zuständigen Pilzberatern veröffentlicht. Ihre Leistungen kann jeder in Anspruch nehmen.
Ganz am Rande eine Frage: Wer geht mit einem vollen Korb Pilze zum Markt? Wie soll dann der Einkauf transportiert werden? Für auf den Markt eventuell gekaufte Pilze benötigt man keinen Pilzsachverständigen, da die Pilze entsprechend den gesetzlichen Forderungen verkauft werden müssen, also nicht gesammelte.

zu 5. Kaufen eines Gebäudes ist das eine. Ausbau zur Schwimmhalle das andere. Wer gibt das Geld für den Bau der Schwimmhalle? Ist das Gelände überhaupt geeignet?

zu 6.Natürlich wieder die Platten und Schildertheorie. Warum muss alles mit Platten oder Schildern versehen sein?

zu 7. Wer sehenden Auges durch die Stadt geht, wird wahrnehmen das eine Ehrung von Wezel durch verschiedene Gedenktafeln und, Ausstellungen bereits erfolgt. Persönliche Befindlichkeiten sollten hier keine Rolle spielen.

zu 8.Wer zahlt diese Vorstellungen? Noch ist das Gelände und die Bauwerke Eigentum der Stiftung Schlösser und Burgen. Man kann nicht einfach darüber verfügen. Man sollte sich vor solchen Aussagen die Stiftungsunterlagen ansehen. Hat das Lohorchester nicht schon Proberäume im Haus der Kunst? Warum nutzt es das Haus der Kunst nicht mehr?
Wieviel sondershäuser Maler gibt es? Einige leben noch, was sagen sie zu dem Vorschlag.

Die Vorschläge sind nach meiner Meinung wieder nur einmal Mittel zum Zweck um die eigene Person in den Mittelpunkt zu stellen.

1   |  0     Login für Vote
27.10.2020, 17.41 Uhr
tannhäuser | Und was sagt denn...
... seine verbündete SPD zu den Zukunftsvisionen ihres Junior-Senior Adlatus?

Ein Schwimmbad in zeitlich nicht absehbar befristbaren Corona- und Hygieneregelzeiten braucht Sondershausen unbedingt und dafür schon mal einen Finanzierungsplan...

Aber manche Ideen sterben nie. Im Borntal steht auch noch eine Ruine oberhalb des Parkplatzes...Hatte Herr Axt nicht auch mal diesen Ort ins Spiel gebracht?

0   |  0     Login für Vote
27.10.2020, 17.46 Uhr
A-H-S | die Realität ist ein fieser Gesell
Die Telefonnummer der Kämmerin dürfte bekannt sein. Nach dem Gespräch sind 90% der Vorhaben gestrichen.

Unterhalten wir uns noch über das Schild an der Glocke.^^

1   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.