nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 15:05 Uhr
17.11.2020
Meldungen aus dem Landratsamt

5 weitere Fälle und 5 Personen genesen

Hier die tägliche Corona-Meldung aus dem Landratsamt Kyffhäuserkreis...

5 weitere Fälle und 5 Personen genesen (Foto: Landratsamt Kyffhäuserkreis) 5 weitere Fälle und 5 Personen genesen (Foto: Landratsamt Kyffhäuserkreis)


5 weitere Fälle und 5 Personen genesen / Kontaktpersonen gestiegen

Derzeit werden im Kyffhäuserkreis 144 positiv SARS-CoV-2 getestete Personen (96 aus dem Altkreis Artern und 48 aus dem Altkreis Sondershausen) betreut.

Durch das Gesundheitsamt werden 981 Kontaktpersonen betreut (283 aus dem Altkreis Sondershausen und 698 aus dem Altkreis Artern).

Antje Hochwind-Schneider
Landrätin

Ergänzung nach Rückfrage

Weil ein Schüler einer 12. Klasse der Klosterschule Roßleben positiv getestet wurde, bleibt die Schule vorläufig bis Freitag geschlossen. Weil die 12. Klasse mit vielen Lehrern auf Grund des Kurssystems Kontakt hatten, braucht man mehr Zeit für die Nachverfolgung, so Verwaltungsleiter Dr. Heinz-Ulrich Thiele auf Nachfrage.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

17.11.2020, 20.10 Uhr
Micha123 | Quarantäne und ständige Schulschließungen
Über ein 1 % der Bevölkerung im Kyffhäuserkreis ist in Quarantäne. Das ist sehr viel.

Das mit den Schulen finde ich nicht in Ordnung. Man sollte sie schließen, so wie im Frühjahr.
Ich glaube, dass es mehr auf die Psyche geht, wenn man nicht weiß, ob man Donnerstag oder Freitag oder Montag noch Unterricht hat, als wenn man klar weiß, dass der Unterricht 8 Wochen ausgesetzt wird.
Ebenso betrifft es die Eltern, die vielleicht auch ein wenig planen müssen und dann nicht wissen, wo sie ihr Kind am nächsten Tag unterbringen.

Und ich finde das auch nicht fair und es ist keine Gleichberechtigung.
Was ich damit sagen will, es wird dann am Schuljahresende Schulen/Klassen/Schüler geben, welche ganz einfach einen Lernrückstand haben, im Vergleich zu anderen.
Das wird sich auf Versetzungen und vor allem auf Prüfungen auswirken.
Es ist ähnlich, wie während der Wendezeit, wo so einige Abschlüsse oder Ausbildungen nicht anerkannt wurden sind. Die Schüler/Azubis/Studenten hatten gebüffelt/gelernt, hatten Ziele und dann war so manches Jahr verschenkt.

Darüber sollte man einmal nachdenken. Es gibt hier noch keine digitalisierte Schule 4.0, wo jeder Schüler von seinen Lehrer aus, zu Hause unterrichtet wird über Internet & Co.
Auch die Eltern sind kein Ersatz für die Lehrkörper.

0   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.