nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 08:00 Uhr
13.01.2021
Unfallgeschehen imm Kreis

Bahnhäuschen bei Unfall verschoben

Zu einem Verkehrsunfall kam es gestern Abend gegen 18:00 Uhr auf der B4 zwischen Sondershausen und Oberspier. Eine 62 jährige Merceds Fahrerin befuhr die B4 in Richtung Greußen...

Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel) Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)


Vor ihr fuhr nach ersten Angaben ein LKW welcher die Hauptstraße folgend den Bahnübergang am Graß überquerte. Laut Polizei gab die Autofahrerin an, ortsunkundig gewesen zu sein und wurder durch den abbiegenden LKW irritiert.

Statt der Hauptstraße ebenfalls zu folgen kam sie von der Straße ab, durchfuhr einen Graben und prallte anschließend an ein Bahnanschlusshaus der Deutschen Bahn. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Gebäude um 40 Zentimeter verrückt. Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, vorsorglich aber zur weiteren Abklärung in das KMG Klinikum nach Sondershausen gebracht.

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Neben der Polizei, dem Rettungsdienst und der Feuerwehr kamen im Laufe der Unfallaufnahme auch die Bundespolizei und ein DB Manager zum Einsatz. An der Unfallstelle kam es kurzzeitigen Behinderungen.


Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
Unfall bei Oberspier (Foto: S.Dietzel)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

13.01.2021, 09.27 Uhr
Kobold2 | Was
Mit 40km/h so alles beschädigt und verschoben werden kann...

1   |  2     Login für Vote
13.01.2021, 15.30 Uhr
Micha123 | Heftig
Das lässt sich etwa genau berechnen, ob es 40km/h waren.
Funktioniert die Schrankenanlage noch?
Dafür ist doch das "Häuschen" da.

0   |  1     Login für Vote
13.01.2021, 17.17 Uhr
Herb | Hiermit haben die Fliehkräfte....
....den Spruch." Beim Mercedes ist die Vorfahrt schon eingebaut" eindeutig widerlegt.

Meint Herb.

0   |  1     Login für Vote
13.01.2021, 17.47 Uhr
Kobold2 | Man kann
Auch hier wieder sehen, wo wir gesellschaftliche
angekommen sind.
Es wird gern wieder mal eine Mitschuld in den üblichen Ecken gesucht.
Dabei möchte ich für die unbedarften anmerken,
das man es mit einem Lkw nicht schafft mit 40 km/h über diesen Bahnübergang zu fahren.

0   |  2     Login für Vote
13.01.2021, 20.26 Uhr
Herb | Dieser Bahnübergang kann.....
....schon Geschichten erzählen.
Z.B. In den 80ern ist ein Fahrer mit einem H6
Kipper und Anhänger, einer noch heute existierenden Spedition aus Greußen, mit dem Güterzug um die Wette gefahren. Er ist Diagonal durch die geschlossenen Halbschranken gerauscht ohne sie zu beschädigen. Leider hat die Taigatrommel den Anhänger noch erwischt, abgerissen und mitgeschleift.

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.