nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 10:02 Uhr
14.02.2021
Ein Blick in die Statistik

52 Eheschließungen am Valentinstag 2020

Der Valentinstag 2021 ist da. Der Tag wird aus wettertechnischer Sicht ein eisiger werden, doch das wird die Liebenden nicht davon abhalten, ihrer Liebe mit herzlichen und warmen Gesten Ausdruck zu verleihen. Für das Thüringer Landesamt für Statistik stellt dieser Tag einen guten Anlass dar, auf die Eheschließungsstatistik des letztjährigen Valentinstages einen Blick zu werfen...

Traditionell ziehen am Valentinstag ein paar mehr Eheschließungswillige vor die Standesbeamten als an einem durchschnittlichen Februartag. Nach einer vorläufigen Auswertung gaben sich am 14.02.2020 in Thüringer Standesämtern 52 Paare das Ja-Wort. Das waren knapp 2,5-mal so viele Paare, wie an einem durchschnittlichen Februartag des Jahres 2020 (22 Eheschließungen pro Tag).

Das Thüringer Landesamt für Statistik registrierte darüber hinaus ungewöhnlich viele Eheschließungen im Februar 2020. Im Durchschnitt der Jahre 1999 bis 2018 gaben sich im Februar 349 Paare das Ja-Wort. 2020 heirateten 639 Paare (+83 Prozent).

Dieser ungewöhnliche Anstieg hat verschiedene Ursachen. Der gewichtigste Grund war offensichtlich die sich ergebende Möglichkeit, an einem Datum mit einer besonderen Konstellation zu heiraten, denn allein am 20.02.2020 heirateten 199 Paare. Diese für einen Februartag in Thüringen unglaubliche Anzahl an Eheschließungen wird für gewöhnlich nicht einmal an Samstagen in den heiratsstarken Monaten Juli und August erreicht. Am 22.02.2020 heirateten immerhin noch 84 Paare. Auch dies stellt für einen Februartag eine ungewöhnlich hohe Anzahl dar. Hinzu kam der zusätzliche Schalttag (29. Februar 2020: 45 Eheschließungen).

Dass prägnante Datumskonstellationen und bestimmte Zahlenkombinationen im Datum eine große Anziehungskraft auf Heiratswillige ausüben, so wie im vergangenen Jahr am 20.02.2020 geschehen, stellte das Thüringer Landesamt für Statistik bereits mittels einer Analyse der Eheschließungsstatistik der vergangenen 20 Jahre in Thüringen fest. Die Ergebnisse wurden in einem Aufsatz im Statistischen Monatsheft Thüringen, Ausgabe März 2020, festgehalten (statistik.thueringen.de/analysen).
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

15.02.2021, 11.01 Uhr
ottilie | Eheschließungen am Valentinstag
Ja dieser Tag ist gut zum Merken, weil dann mancher daran erinnert wird und braucht sich mit Denken nicht anzustrengen.
Man wird durch Funk und Fernsehen und dergleichen erinnert und zum Blumenkauf alarmiert.

1   |  0     Login für Vote
15.02.2021, 12.27 Uhr
tannhäuser | Liebe braucht kein Datum!
Eine Ehe kann doch nicht funktionieren, wenn sich die Partner gegenseitig pausenlos an Geburts- und Jahrestage erinnern müssen.

Pragmatisch gedacht sind Betreuungs- und Vorsorgevollmacht sowie Patientenverfügung und Nachlass(Erb)verfügungen wichtiger als der Valentinstag.

Das schließt aber nicht aus, dass ein Mann seine "Regierung" spontan mit Blumen überraschen darf. Aber wie gesagt...Dafür brauche ich keinen Kalender.

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.