nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 11:53 Uhr
24.02.2021
Die täglichen Corona-Zahlen des Landkreises

Neue Infektionen in Pflegeheimen

Weitere 34 Neuinfektionen waren am gestrigen Tag im Kreisgebiet zu verzeichnen. Zwei Pflegeheime der AWO sind davon betroffen, aber auch im Sondershäuser Krankenhaus wurden Infektionen festgestellt. Der Inzidenzwert der letzten sieben Tage steigt dadurch wieder auf 188,6...

Erfassungszeitraum: 23.Februar bis 24.Februar:
  • Gesamtzahl der bisher Infizierten: 2077 (+34 bestätigte Fälle)
  • Genesene: 1738 (+27)
  • Zahl der aktiven Fälle: 250
  • Patienten in stationärer Behandlung bzw. schwere Krankheitsverläufe: 35 (+3)
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 271 (+16)
  • Verstorbene: 89 (+3)
  • nach Beendigung Quarantäne an Folgen von Corona verstorben: 4

Telefonische Terminvergabe für Testabstriche und die Infektionspraxis erfolgt über die Hausärzte/-ärztinnen
Sprechzeiten der Corona-Hotline:
Montag bis Freitag 08:00 bis 16:00 Uhr
Samstag bis Sonntag 08:00 bis 14:00 Uhr
Unsere Hotline ist für Sie unter folgender Nummer erreichbar:
03632/ 741 444

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Impfung / Terminvergabe in Thüringen finden Sie auf folgender Internetseite:
www.impfen-thueringen.de
Telefonische Kontaktaufnahme: 03643 4950490

Telefonische Auskünfte bieten zudem folgende Krankenkassen an:
AOK 0800 0326 300
Barmer 0800 8484 111
Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung: 116 117

Derzeit werden im Kyffhäuserkreis 250 positiv SARS-CoV-2 getestete Personen (81 aus dem Altkreis Sondershausen und 169 aus dem Altkreis Artern) betreut.

Durch das Gesundheitsamt werden 271 Kontaktpersonen betreut (98 aus dem Altkreis Sondershausen und 173 aus dem Altkreis Artern).
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

24.02.2021, 15.13 Uhr
Micha123 | KYF Kreis - Inzidenz auf 189 und 34 Neuinfektionen...
Hoffentlich haben die 34 !!! Neuinfektionen einen milden Krankheitsverlauf.

Der KYF-Kreis ist oft in vielen Statistiken in Deutschland oft an den letzten Stellen vertreten.
Bezüglich der COVID-19-Pandemie wird er aber nun (leider) in den vordersten Reihen Deutschlands erscheinen.

Und immer wieder Einrichtungen-Pflegeheime etc. Das darf nicht passieren! Oder spiegelt dies den Zustand der Gesundheitsversorgung im Kreis oder den der Pflegeeinrichtungen wider?

Hoffentlich gibt es auch einige Angehörige oder Betroffene, die ein wenig der Sache auf den Grund gehen, warum es zu Infektionen kam. Wenn es da nachweisbar ist, dass zum Beispiel Hygiene-Maßnahmen nicht einhalten wurden sind, so müssen die Verantwortlichen bestraft werden.

Es geht hier um Menschenleben und nicht darum, weil zum Beispiel die Haare einige Monate nicht schick gemacht wurden sind oder man eine leckere Speise im Restaurant nicht einnehmen konnte.

1   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.