nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 09:43 Uhr
01.03.2021
Thüringer Philologen fordern mehr Infektionsschutz an Schulen

Nicht nur reden... Machen!

„Für die Schutzmaßnahmen, die wir bereits am Anfang der Pandemie für Schulen gefordert haben, soll nun doch Geld vom Land zur Verfügung gestellt werden. Endlich!“ so Heike Schimke, Vorsitzende des Thüringer Philologenverbandes...

Zur Senkung des Infektionsrisikos an Schulen hatte der TPhV bereits vor Beginn des neuen Schuljahres u.a. auch Luftfilter- anlagen und Trennwände aus Plexiglas zum Schutz der Lehrkräfte und Schüler verlangt.

Nun stellt das Land Thüringen 5 Millionen Euro für diese und andere dringend notwendige Infektionsschutzmaßnahmen an Schulen zur Verfügung.
„Das ist gut investiertes Geld.“ so Heike Schimke.
„Wenn man die Schulen offenhalten will, so sollte man alles tun, um das Infektionsrisiko zu senken. Ansonsten sind die Schulen schneller wieder zu, als manch einer glaubt.“

Nun müssen Gesundheitsämter und Schulträger handeln. Die Ankündigung der Gelder allein bringt nichts. Es muss schnellstmöglich auch etwas passieren. Leider ist die Bürokratie in Deutschland für schnelles Handeln der öffentlichen Hand nicht ausgelegt.
„Bis dahin gibt es nur eine weitere Lösung: Macht allen Lehrkräften schnellstmöglich ein Impfangebot!“ so Heike Schimke abschließend.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

01.03.2021, 12.07 Uhr
Hector_Landers | joa... machen!
bei mir hätten solche gestalten innerhalb von 24 stunden keine zeit mehr für ihre dummschwurbelei in dauerschleife.
die müssten dann tatsächlich mal malochen!!!

bin auch mal gespannt, wann es der mehrheit der leute im land, die noch nicht ganz der resthirnverdampfung erlegen sind, mal auffällt,
dass es in keinster weise um corona geht, sondern um den great reset!!!

5   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.