tv nt eic kyf msh nnz uhz
So, 08:55 Uhr
01.08.2021
Polizeibericht am Wochenende

Schwerer Unfall auf der "Rennstrecke" Kyffhäuser

Am Samstag Nachmittag gegen 14:45 Uhr ereignete sich am Nordhang des Kyffhäusers auf der B 85 ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 53 jähriger KTM Fahrer kollidierte nach einem riskanten Überholmanöver mit dem im Gegenverkehr befindlichen 37 jährigen Suzuki Fahrer...

Beide Fahrer kamen hierbei zu Fall und mussten schwer verletzt ins Krankenhaus verbracht werden. Der Sachschaden an den Motorrädern beläuft sich auf insgesamt ca. 7.500EUR. Aufgrund der Tatsache von ausgelaufenen Betriebsstoffe, musste die Fahrbahn aufwendig gereinigt werden und war für die Dauer von ca. 2,5 Stunden gesperrt.

Die Polizei weist zum wiederholten Male darauf hin, dass die Motorradfahrer die B 85 im Kyffhäuser nicht (!) als Rennstrecke missbrauchen. Es gibt in der Politik Überlegungen, ggf. Fahrverbote und Streckensperrungen der beliebten Strecke für den Zweiradverkehr zu erlassen.
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Folgenschwerer Motorradunfall im Kyffhäuser (Foto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/SD)
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

01.08.2021, 10.22 Uhr
muraschke | Sirenen in Bad Frankenhausen ...
... gehören fast zum Stimmungsbild, wenn es um Raser geht. Jenen, die ihre "Freiheit" auf Kosten von Umwelt und Menschen ausleben, gehört endlich ein Riegel vorgeschoben. Man stelle sich nur vor, jeder würde gleiches Recht beanspruchen. Wir könnten uns vor Lärm und Überholern an durchgezogenen Linien nicht mehr retten.
Die B85 muss gesperrt werden für Motorräder. Die Kollegen mit knatternden Rohren können dann gern über den Hüfler oder Tilleda tuckern ...

1   |  7     Login für Vote
01.08.2021, 10.58 Uhr
Kobold2 | Wie immer
Muss die Mehrheit wegen ein paar Unbelehrbaren leiden.
Das Schreien nach mehr Eigenverantwortung, vor allem in den letzten Monaten, zeigt hier das Ergebnis.

1   |  6     Login für Vote
01.08.2021, 11.11 Uhr
tannhäuser | Ich hätte gerne gewusst...
...warum in der vergangenen Woche beinahe täglich die Feuerwehr lautstark unterwegs war und nirgendwo etwas über die Gründe dafür stand.

2   |  2     Login für Vote
01.08.2021, 12.34 Uhr
T-Rex Sauerkirschen | Sperren
Am besten sperren für alle Kfz und nen Sessellift dran bauen.
Ein Quark nur für bestimmte kfz sperren? Warum? Wegen der Tonnage? Weil der Hang rutscht?
Man kann doch auch für Autos und Busse sperren. Wäre deutlich sichere für Motorräder

5   |  2     Login für Vote
01.08.2021, 14.40 Uhr
tannhäuser | Die Bratwurst....
...könnte man auch gleich sperren!

Nicht dass da noch jemand im Graben landet und ein BW-Schild "Achtung! Hier wird scharf geschossen!" beschädigt.

2   |  3     Login für Vote
01.08.2021, 23.00 Uhr
DonaldT | Schwerer Unfall auf der "Rennstrecke" Kyffhäuser
Die Haftpflicht des Verursachers zahlt.

Wird doch mal Zeit, dass die Versicherung den vorsätzlichen Unfallverursacher, per Regress, zur Kasse bittet (was sie lt. üblicher Versicherungsbedingungen wohl kann) und die Regresssumme veröffentlicht!
Dann überlegen es sich vielleicht einige Raser!
Alles sonst ist Polemik.

2   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige