tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 18:48 Uhr
20.10.2021
Leserbrief

Frankenhäuser Bürgerinitiative „Grünflächenerhalt"

Nachdem der Stadtrat am 22.Juli 2021 mit zwei Beschlüssen die Grundlage dafür geschaffen hat, dass am Schiefen Turm, südlich der Hochbehälter, nördlich der Straße „Am Schlachtberg" eine große städtische Grünfläche zerstört und an gleicher Stelle dafür ein Parkplatz inkl. Buswendeschleife gebaut werden kann, regte sich bei vielen Frankenhäusern Widerstand...

Grünflächenerhalt in Bad Frankenhausen (Foto: Jana Rüdiger) Grünflächenerhalt in Bad Frankenhausen (Foto: Jana Rüdiger)


Ohne jegliche inhaltliche Diskussion stimmten dreizehn der zwanzig anwesenden Stadträte für die Einleitung des entsprechenden Planverfahrens, bei fünf Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen. In den Tagen nach der Stadtratssitzung kamen viele Bürgerinnen und Bürger auf Vertreter der beiden Wählergemeinschaften GfBF und ProF zu, welche sich in der Abstimmung einstimmig gegen die Baupläne stellten.

Aus den Gesprächen zwischen Vertretern der beiden Wählergemeinschaften, Naturfreunden, Mitgliedern des Naturschutzbundes und anderen sonst unpolitischen Bürgern heraus, gründete sich in dieser Woche die Frankenhäuser Bürgerinitiative „Grünflächenerhalt".

Diese hat kurzfristig das Ziel sich für den Erhalt dieser Grünfläche stark zu machen und sich in der Stadt gegen den Parkplatzbau einzusetzen. Dazu werden die Mitglieder der Bürgerinitiative in den nächsten Wochen Unterstützungsunterschriften sammeln.

In der heutigen Zeit, in der Förderprogramme zum Erhalt und/oder der Schaffung von Grünflächen ins Leben gerufen werden, empfindet man es als befremdlich in einer Kur- und Erholungsstadt eine solch große Grünfläche für einen touristisch genutzten Parkplatz zu opfern und somit eine weitere Fläche in der Innenstadt zu versiegeln bzw. zu verdichten. Darüber hinaus ist man der Meinung, dass die Zuwegung zum Areal rund um die Oberkirche bereits jetzt akzeptabel ist und es ausreichend Parkmöglichkeiten am Kurpark, dem Anger und dem Busbahnhof gibt.

Auch im Zusammenhang mit der Belebung der Innenstadt macht ein Parkplatz an der geplanten Stelle aus ihrer Sicht wenig Sinn. Die Interessen der Einwohner müssen an der Stelle Vorrang gegenüber denen von Touristen und Fördermittelgebern haben.
BI "Grünflächenerhalt"
Autor: emw

Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
Kommentare
muraschke
21.10.2021, 07.51 Uhr
Ein Akt der Versiegelung von Verstand
In Bad F. ist man fleißig dabei, die [grünen] Lebensgrundlagen von Mensch und Tier zu zerstören. Das hat Tradition ... und ist über Jahre gewachsen. Leider haben die Verantwortlichen keinerlei Gespür für solche Dinge. Kein Geld für ordentliche Blumenbeete ... aber Parkplätze und Parkplätze.
Wer dafür noch Fördermittel ausreicht, dessen Weitsicht ist ebenfalls verkümmert.

P.S. Passend dazu muss man feststellen, dass es die Mähweltmeister aus den Stadtwerken über Jahre nicht begriffen haben, das Mähgut vor Ort zu verwenden, um Baum und Strauch zu mulchen. Warum auch ...? Man fährt es lieber quer durch die Stadt.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige