tv nt eic kyf msh nnz uhz
So, 17:55 Uhr
23.01.2022
Aus dem Landtag

CDU: Sperrstunde aufheben

Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Andreas Bühl, fordert die Aufhebung der Sperrstunde für Gaststätten im Freistaat. „Ein Restaurantbesucher ist nach 22 Uhr nicht ansteckender als vor 22 Uhr...

Diese Willkür auf Kosten von Gastronomen und Gästen muss ein Ende haben“, sagte Bühl. In zahlreichen Gesprächen mit Gaststättenbetreibern, Wirten und Kneipenbesitzern habe er Stimmung in Folge der zahlreichen coronabedingten Beschränkungen als sehr schlecht erlebt. „Viele Gastronomen sind wirklich der Verzweiflung nahe.“

033
Die Sperrstunde bedeute eine massive Einschränkung ohne klare infektiologische Rechtfertigung, so der CDU-Politiker weiter. „Für manche Betriebe bedeutet die Sperrstunde nur kleinere, für andere aber sehr umfangreiche Einbußen. Diese sind aus unserer Sicht nicht mehr zu rechtfertigen“, sagte Bühl. Die CDU-Fraktion unterstützt damit eine Forderung des Thüringer Hotel- und Gaststättenverbands, der ebenfalls auf eine Abschaffung der Sperrstunde für Gaststätten drängt.

Auch der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Martin Henkel, verweist auf die fehlende Datenbasis zum Nutzen der Sperrstunde. „Gerade mit Blick auf die sich abzeichnende Spaltung der Gesellschaft und der Diskussionen um die Wirkung und Verhältnismäßigkeit von Coronamaßnahmen sollten politische Entscheidungen auf wissenschaftlich fundierten Daten beruhen“, machte Henkel deutlich. „Bei der Regelung zur Sperrstunde liegt jedoch der Verdacht nahe, dass die Entscheidung eben nicht auf wissenschaftlichen, sondern auf rein pädagogischen Überlegungen beruht. Die Grundlage politischer Entscheidungen muss jedoch in gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, und nicht im Willen zur Volkserziehung liegen“, so der CDU-Wirtschaftspolitiker.
Autor: red

Kommentare
BerndLuky
23.01.2022, 18.00 Uhr
Spaltung der Gesellschaft
Zitat: "Gerade mit Blick auf die sich abzeichnende Spaltung der Gesellschaft und der Diskussionen um die Wirkung und Verhältnismäßigkeit"!
Bei diesem Satz kann man sich fragen ob die Herren von der CDU sich im Monat geirrt haben... Für einen Aprilscherz ist es noch zu kalt draußen!
Bedenkt man, wer solche sinnlosen Maßnahmen ins Leben gerufen hat, kann man sich hier fragen ob es sich nicht um einen Aprilscherz Seitens der CDU handelt!
Karneval haben Sie ja das ganze Jahr!
DonaldT
23.01.2022, 18.31 Uhr
CDU: Sperrstunde aufheben
Ach, da will die CDU auf ein mal keine "Voklserziehung" mehr?
Weil Merkel weg ist?
Weil man nicht mehr "regieren" kann?
Weil man keinen eigenen befähigten Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten hat?
Weil Merz der "Merkelriege" endlich eine Abfuhr erteilt hat?
Oder weil sich die CDU, im Thüringer Landtag, von RRG ständig bevormunden läßt?
Realist 1.0
23.01.2022, 20.52 Uhr
Als nächstes fordert die CDU noch,das auch die
Freudenhäuser rund um die Uhr geöffnet werden können.Auf das die Corona Fall zahlen richtig in die Höhe schießen.Ich stell mir ja die Frage ob die CDU solche Maßnahmen fordern würde, wen sie noch in Thüringen an Macht währen.Das ist einfach nur billigste Stimmungsmache, was die CDU hier betreibt.
N. Baxter
24.01.2022, 09.45 Uhr
Logik
ob ich bis 22Uhr oder 23Uhr im Lokal sitze, wird wohl keinen Einfluss auf das Virus haben oder?
Rob2000
24.01.2022, 10.59 Uhr
Aber natürlich
n.baxter...weil ab 22uhr hat auch der Virus ruhezeit:-)
Das ist zum Beispiel so eine Maßnahme die keinen sinn hat.
Ich kann mich auch 16uhr in ner Kneipe volllaufen lassen und mich leuten aufdrängeln zum kuscheln.
Und wenn man täglich in Supermarkt zu schlagzeiten kommt, wenn die Leute Feierabend haben...da stehen 60 Leute in kassenbereich hintereinander und da passiert nix. Dummfang dummfang dummfang, mehr ist das nicht.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital