eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 16:38 Uhr
17.05.2022
Südharz-Kali

Zweite Probebohrung abgeschlossen

Die Firma "Südharz Kali" prüft die Renaissance des Kali-Bergbaus in der Region. Mit der Durchteufung von mehr als 800 Metern und dem Hervorholen der Bohrkerne ist nun die zweite Bohrung in der Bergbaulizenz „Ohmgebirge“ abgeschlossen worden...

Der Kali-Abschnitt hat hier eine vergleichbare Ausgangstiefe und Mächtigkeit wie bei der historischen Zwillingsbohrung. Jetzt werden chemische und geologische Analysen durch- geführt. Mit der Bestätigung der historischen Daten will das Unternehmen die geologischen Vorräte der Lagerstätte nach dem weltweitem JORC-Standard aufwerten lassen.

033
Seit Januar dieses Jahres hat die Südharz Kali GmbH Erkundungsbohrungen im Eichsfelder Ohmge- birge, bei Haynrode und bei Worbis, durchführen lassen. Während der Bohrplatz bei Haynrode mitt- lerweile vollständig zurückgebaut und an die Eigentümer übergeben wurde, wird jetzt auch die Boh- rung nördlich von Worbis abgeschlossen.

Das sogenannte „Kaliflöz Staßfurt“ wurde zwischen 775,1 Metern bis 795,2 Metern Tiefe gefunden damit wird die historische Bohrung aus dem Jahr 1983, welche sich etwa 100 Meter südlich der jetzigen Bohrung befindet, bestätigt. Mehr als 80 Proben aus den Bohrkernen werden an das nahegelegene akkreditierte Labor von K-Utec Salt Technologies in Sondershausen zur eingehenden Analyse geliefert.

Probebohrung im Ohmgebirge (Foto: Südharz Kali) Probebohrung im Ohmgebirge (Foto: Südharz Kali)


Mit den Analyseergebnissen aus beiden Bestätigungsbohrungen will das Unternehmen die Abschät- zung der geologischen Vorräte für das Ohmgebirge nach dem weltweiten Standard (JORC) in eine höhere Kategorie aufwerten lassen.
Die Muttergesellschaft des Unternehmens, die South Harz Potash Limited (SHP) hat mit einer heu- tigen Börsenmitteilung an der australischen Börse den Abschluss des Bohrprogramms im Ohmge- birge bekanntgegeben und angekündigt, bald eine höhere Einstufung der dortigen geologischen Vorräte vornehmen zu lassen. (siehe Anhang).

Dr. Chris Gilchrist, Geschäftsführer von South Harz Limited, kommentiert: „Die Fertigstellung der zweiten Bestätigungsbohrung und ihre ersten positiven Ergebnisse sind ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen. Das untermauert unser Vertrauen in die Genauigkeit der 41 historischen Bohrungen im Ohmgebirge sowie der 300 historischen Bohrungen, deren Daten wir mit unseren Berg- baulizenzen für das Südharz-Projekt erworben haben.“
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige