tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 17:43 Uhr
03.08.2022
IM NACHHINEIN BETRACHTET:

Nur ein Sturm im Wasserglas?

Da trafen sich kürzlich etwa 30 Frauen und Männer aus medizinischen Einrichtungen und Pflegediensten aus Nordthüringen in Nordhausen, worüber nnz berichtete. Es waren Leute, die eine Impfung gegen Corona ablehnten und auch weiterhin ablehnen werden. Sie alle waren Teil eines Netzwerkes, das sich in den zurückliegenden Wochen und Monaten gebildet hat.


Ich erlaube mir im Nachhinein einige Anmerkungen: Mit geschilderten schrecklichen Nebenwirkungen wird panische Angst vor einer Impfung geschürt und heftig gegen die derzeitige Regierung vom Leder gezogen. Mitunter in einer Wortwahl, die ich für unsachlich halte: „Das System hat fertig“, meinte eine Frau.

033
Ich kenne nicht unseren Leser, der unter diskobolos schreibt. Ich kann ihn nicht beurteilen, mir keine Meinung bilden. Mir fiel nur seine Antwort auf besagte Zusammenkunft auf. Eines aber sei ihm da bestätigt: Mut! Gegen jene Schreiber, die den Impfgegnern das Wort redeten und im Chor auf die Regierung wettern! Bekannt sei, schreibt diskobolos, dass Milliarden von Menschen die Spritze erhielten. Darüber und auch über Auswirkungen war zu lesen.

Den Nagel auf den Kopf trifft aber diese Aussage von ihm: Wer da meine, durch eine andere Regierung werde alles besser, sollte erklären, welche er sich denn vorstellt? Die Regierung sei schließlich erst seit Kurzem im Amt, habe die Mehrheit der Abgeordneten und Wähler hinter sich. Da scheint sich eine kleine Minderheit gnadenlos zu überschätzen.

Man kann, meine ich, auf die Regierung schimpfen, was das Zeug hält. Ohne den Job zu verlieren oder im Knast zu landen. Wo aber, mit Verlaub, waren die Vorschläge für Alternativen? Welche Regierung könnten sich denn jene Frauen und Männer vorstellen? Keine Antwort war zu hören. Weder aus dem Pflegedienst noch von der anwesenden Ärztin, die unter den Regierenden auch Lügner ausmachte. Mangelte es ihnen an Zivilcourage? Was wäre denn die Erlösung von der derzeitigen Regierung, um dem Impf-Übel ein Ende zu setzen? Vielleicht eine von der CDU/CSU geführte?

Lassen wie deren namhafte Vertreter zum Thema sprechen: Es handelt sich um eine Pandemie der Ungeimpften, sagt Markus Söder, Bayerns Ministerpräsident. Vehement wirbt er für die Spritze. Ungeimpfte machen uns das Leben schwer, ist Reiner Haseloff der Meinung. Der Mann ist Sachsens Ministerpräsident. Einschränkungen können erst mit einer Impfpflicht zurückgenommen werden, hören wir von Christdemokraten aus Baden-Württemberg. Und Friedrich Merz, der Chef? Überzeugter Anhänger von Muttis Impf-Meinung. Die medienwirksam sich in Szene setzende Marie-Agnes Strack Zimmermann von der FDP: „Ungeimpfte dürfen nicht als Minderheit die Mehrheit terrorisieren“.

Bleiben letztlich doch nur noch die Parteien außerhalb der Regierungs-Koalition übrig: AfD und Linke! In Berlin wie in Erfurt? Beide Parteien zerrinnen zwar im Streit, aber womöglich wären sie der Messias? Oder vielleicht doch eher eine kleine Diktatur. Zwar keine so unangefochtene wie in Putins Reich, aber eine mit Basta: So und nicht anders! Klare Kante! Kein Hin und Her, Hü und Hot wie in einer Demokratie. Möchten wir das?

Mit Schimpfkanonaden lässt sich trefflich Frust abbauen. Vorwärts weisend ist das nicht. Im Gegenteil! Vielleicht vernehmen wir von der kleinen Runde bei ihrer nächsten Zusammenkunft eine verbindliche Antwort. Oder war es doch nur ein Sturm im Wasserglas?
Kurt Frank

Anmerkung der Redaktion: Der Beitrag wurde redaktionell leicht geändert.
Autor: psg

Kommentare
wosindwirgelandet
03.08.2022, 18.28 Uhr
Hallo Herr Frank!
Ich kann in dem von Ihnen bewerteten Artikel einige wiedergegebene Passagen so nicht finden:
"Schwachsinnig sei sie, äußerte ein Teilnehmer. Ist denn jetzt unsere Obrigkeit völlig verblödet?, fragte jemand aus der Runde."...Auch von "Schimpfkanonaden"
lese ich dort absolut nichts . Waren Sie persönlich bei diesem Treffen dabei?
Für mich klingt der Artikel weitestgehend neutral und die beschriebene Atmosphäre besonnen und friedlich.
fastechternordhäuser
03.08.2022, 19.36 Uhr
Auf den Punkt, Herr Frank!
Da wird die Regierung von einer kleinen Gruppe u.a. als schwachsinnig bezeichnet und wandert dafür in der angeblichen Diktatur nicht in den Bau und das ganze wird in den angeblich gleichgeschalteten Medien auch noch veröffentlicht.
Das ist in etwa so absurd als würde eine bundesweit 11Prozent-Partei "Wir sind das Volk" skandieren.
Und jetzt fleißig "Daumen runter" drücken!
Herr Taft
03.08.2022, 19.38 Uhr
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
Bebo
03.08.2022, 19.47 Uhr
Auch wenn
das durch die Medien so vermittelt wird ist die AfD weder radikal, noch antidemokratisch. Das Gleiche gilt für die Mehrheit ihrer Wähler.
Sie ist im positiven Sinne konservativ und damit wirklich eine Alternative.
Ich kenne viele Leute, die gegen die Politik der sogenannten etablieren Parteien sind und leider ihr Wahlrecht nicht mehr wahrnehmen, weil sie Angst haben in die rechte Ecke gestellt zu werden.
Die Gehirnwäsche zeigt Wirkung.
DonaldT
03.08.2022, 19.49 Uhr
Minderheiten?
Menschen, die die Impfung, mit einem Medikament, welches nach wie vor nur eine NOTFALLZULASSUNG hat, ablehnen, sind keine Impfgegner.
Söder soll mal schön ruhig sein, rankt sich doch, um die Maskenfirma seiner Frau, Anrüchiges.

Und wirliche Minderheiten sind doch in diesem Land, so finde ich, all diejenigen, für die hier eine "Gendersprache" eingeführt wurde. Wieviel Prozent der Gesamtbevölkerung sind lesbisch, schwul oder wissen nicht was sie sind?- das sind Minderheiten.

Ein Spruch, der mir sehr gefällt:
Wenn Dummheit Energie erzeugen würde, dann hätten wir in Berlin eine Kernschmelze.

Es gibt, auch aus dem "Ausland" (sind wir nun ein Europa?) Berichte über Nebenwirkungen, auch schwere. Und Lauterbach erklärte in einem Interwiev, welches auf Englisch geführt wurde:
Die mRNA Impfstoffe haben keine positive Wirkung gegen Corona.
Aber der Irrsinn geht weiter, die Vorlage zur Änderung/Ergänzung des Infektionschutzgesetzes, ab Herbst sollen - auch unsere Kinder und Enkel - wieder masken in Innenräumen tragen!!!
berni
03.08.2022, 19.56 Uhr
Herr Frank !
Wenn man Ihre letzten Betrachtungen so liest, könnte man Denken, dass Sie Ihre Fahne nach dem Wind drehen. Sie schreiben immer positiv für die Obrigkeit. Eine eigene Meinung scheinen Sie nicht zu haben. Ich bin jedenfalls der Meinung das jeder für seinen Körper selbst verantwortlich ist. Wer sich impfen lassen will o.k., wer nicht ist auch o.k. Und nun noch zu unserer jetzigen Regierung, die Koalitionspartei (Grünen) befeuern den Sinnlosen Krieg in der Ukraine mit immer mehr Waffenlieferungen. Wo bleiben den da die „Schwerter zu Pflugscharen“. Durch Waffenlieferungen wird dieser Krieg nur Unnötig verlängert. Nun Frage ich Sie muss man mit so einer Regierung zufrieden sein?
Paulinchen
03.08.2022, 20.56 Uhr
Irgendwie regt es...
... mich auf, dass den Impfverweigerern immer wieder eine riesige Plattform geboten wird. Dar hinaus festigt sich der Eindruck bei mir, dass die Verweigerer immer mehr aggressiver werden. Dabei klammere ich jene aus, welche aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können.
Wohin diese Aggressivität führt, sehen wir derzeit in Österreich Dort hat eine Impfaerztin sogar Morddrohungen nebst ihren Angst erhalten. Das Ende ist, die Arz suchte Rat bei den Behörden und Ämtern. Fehlanzeige - heute wurde sie obduziert, um herauszufinden womit sie den Suizid begangen hat. Soweit darf es ganz einfach nicht gehen. Leben hier Menschen ihre Hobbys aus, um anderen Menschen Angst zu machen? Das hat doch wohl nichts mehr mit dem Thema Impfung zu tun! Ich muss gestehen, auch ich mache einen Bogen um Personen, von denen ich weiß, dass sie nicht geimpft sind. Denn die Ansteckung kann man wohl nicht leugnen. Wie sonst kann sich das Virus verbreiten. Wenn es nun Arbeitgeber gibt, welche die Impfung als eine Art von Arbeitsschutz vorschreiben, dann ist das einfach so. Ein Dachdecker muss sich auf dem Dach auch mittels Seil sichern. Und nicht wenige Berufe gibt, wo Arbeitsschutzschuhe zwingend notwendig sind.
Für mich ist das alles ein Theater um wenig zutreffende Gründe. Wieviel Menschen sind inzwischen auf dem Planeten geimpft worden und erfreuen sich bester Gesundheit. Ich bin ein Mensch davon.
Caesar
03.08.2022, 21.52 Uhr
Sehr guter Artikel Herr Frank
Die ganz überwiegende Mehrheit der Menschen in Deutschland ist geimpft und noch höher ist der Anteil der Geimpften in der Gesundheitsbranche. Wir haben es also bei den ungeimpften Personen mit einer kleinen Gruppe von Menschen zu tun, die ihr persönliches Wohlergehen über das Wohl der ihnen anvertrauten Patienten stellt. Es nimmt deshalb nicht viel Wunder, dass mit diesem Egoismus oftmals auch eine Ablehnung unseres auf Solidarität aufgebauten Staatssystems einhergeht. Und zu Recht, Herr Frank, prangern sie genau diese gefährliche Tendenz an.

Und unabhängig davon: Die (laute) Jammerei nervt einfach nur. Angeblich lieben sie doch so sehr ihren Beruf, sind aber nicht bereit, für ihren Beruf das zu machen, was Millionen andere freiwillig machen. Das kann es so weit mit der Liebe auch nicht her sein. Und sollen sie doch ihren Job hinschmeißen, keiner ist unersetzlich, die Leute leiden nur unter einer enormen Selbstüberschätzung und halten sich für unersetzlich. Arbeitskräfte sind nicht nur im Gesundheitswesen knapp, überall werden Arbeitskräfte gesucht. Also kündigt doch und arbeitet als Kellner und rettet die Kneipe oder Eisdiele nebenan. Das ist nämlich auch wichtig.
H.Freidenker
03.08.2022, 22.08 Uhr
Meine persönliche Erkenntnis, sieht so aus!
Ich bin 73 Jahre alt. Bin 3 x geimpft und hatte Corona.
Permanent wird mir die 4 Impfung empfohlen und ich stelle mir die Frage, muss das wirklich sein?
Für die Notwendigkeit einer weiteren Immunisierung, sollte doch der Kenntnisstand über den eigenen Immunstatus vorhanden sein.
Da dies aber keine Leistung der Krankenkasse ist, habe ich zur Selbsthilfe gegriffen und habe den Status selbstfinanziert ermitteln lassen.
Ergebnis von 2 unabhängig voneinander gemachten Messungen ergab in beiden Fällen einen Wert von über 2000 BAU/ml.
Dieser Sachverhalt wäre doch mal eine Diskussionsgrundlage für die Impfbeführworter!
Wem nutzt es und wem schadet es!
grobschmied56
03.08.2022, 22.59 Uhr
Ich bin tot, und das kam so...
... Im letzten Herbst stellte unser genialer Gesundheitsminister Herr Lauterbach folgende Prognose:
Zitat: „Klar ist aber, dass die meisten Ungeimpften von heute bis dahin entweder geimpft, genesen oder leider verstorben sind, denn das Infektionsgeschehen mit schweren Verläufen betrifft vor allem Impfverweigerer.“
Zitat Ende.
Quelle: RND
Da ich den 'BOOSTER' verweigert habe, sowie auch Viert-Impfung und alle Weiteren muß es sich bei mir wohl um einen Toten oder Zombie handeln.
Böse Zungen behaupten, ich wäre tatsächlich längst TOT, nur mein Schandmaul lebe weiter und würde - als verbaler Zombie - über mein körperliches Ableben hinwegtäuschen.
Tatsächlich jedoch geht es mir ganz gut, ich bin pumperlgesund, leide nicht unter Depressionen, wie ein überdurchschnittlicher Teil der deutschen Gesellschaft inzwischen und habe auch nicht unter LONG COVID - Erscheinungen zu leiden, wie unsere Außenministerin Frau Baerbock. Nach eigener Angabe viermal (!) geimpft, trotzdem an Covid 19 erkrankt und nach Wochen schon beim Ersteigen von zwei Treppen im Haus außer Atem und erschöpft. (ebenfalls eigene Angabe)
Jetzt zum Klartext: Keinesfalls will ich mich über unsere Außenministerin lustig machen! Jeder Mensch, der erkrankt und darunter leidet, HAT MEIN MITGEFÜHL.
Auch der politische Gegner. Keinem Menschen wünsche ich Krankheit und Leiden.
Aber das Beispiel zeigt, wie wenig die Impferei wert ist. Wenn eine sportlich trainierte junge Frau wie Frau Baerbock trotz Vierfach-Impfung schwer erkrankt und wochenlang angeschlagen ist, dann kann der 'Impfstoff' nicht allzu viel taugen.
Zum Thema 'Tauglichkeit' unserer Regierung werde ich einen weiteren Kommentar nachschieben. Geduld, Geduld, vielleicht lohnt ja das Objekt die Mühe.
:-)
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital