eic kyf msh nnz uhz tv nt
So, 10:16 Uhr
27.11.2022
Gedanken zur Adventszeit von Joachim Retzek

Was ist denn Weihnachten?

Eine seltsame Frage – oder? Bei Umfragen kommen auf diese Frage immer häufiger allerlei Varianten heraus. Aber wir sollten uns nicht darüber wundern, in der Welt der „lila Kühe“ und „Influencer“. Es ist schon erstaunlich, wie sich unsere Gesellschaft entwickelt; auch ich hoffe natürlich nur zum Guten...

Weihnahctscollage (Foto: Joachim Retzek) Weihnahctscollage (Foto: Joachim Retzek)

Schauen wir uns in den Medien um, ist von positiver Energie kaum etwas zu verspüren. Katastrophen, Kriege, Gewalt, Unfälle (das soll reichen), bringen uns alle nicht wirklich voran (im positiven Sinne). Aber, was ist denn nun Weihnachten? Weihnachten ist ein Fest der Familie, ein Fest für einen Neubeginn, aber vor allem: die Geburt Jesus.

Anzeige MSO digital
Im Dezember ruht die Natur in Wald und Flur, alles geht etwas langsamer, selbst wir schalten einen Gang herunter; zumindest sollten wir das tun. Es ist eine Zeit der Vorbereitung, eine Vorbereitung auf die Geburt Jesus in Bethlehem, wir nennen diese Zeit auch die Adventszeit (Zeit der Ankunft). Die Weihnachtszeit ist auch eine Zeit der Stille sowie der Geborgenheit im Kreise unserer Lieben. Viele von uns erinnern sich auch noch an die Düfte in der Weihnachtszeit; damals wurde mit den Kindern noch Plätzchen gebacken, es gab zu Weihnachten stets ein leckeres Mittagsgericht, Geschichten wurden von den Eltern sowie Großeltern erzählt, es wurde vorgelesen und gebastelt und Geschenke vorbereitet (nicht einfach bestellt bei Amazon & Co.), auch war Weihnachten ein Fest der Lichter – aber bestimmt fallen Ihnen ebenfalls noch viele schöne Dinge dazu ein.

Denn gern erinnern wir uns an unsere Kindheit (zumindest hoffe ich das), und gern geben wir unsere schönen Erinnerungen auch an die nächsten Generationen weiter: auch von Weihnachten.
In diesem Sinne, eine schöne Weihnachtszeit und bleiben Sie alle gesund;
Joachim Retzek aus Büttstedt
Autor: red

Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
Kommentare
Spartan
27.11.2022, 18.44 Uhr
Wunderbar geschrieben
Ja diese Zeit haben viele vergessen. Viele wissen auch gar nicht was Weihnachten bedeutet.
Es ist eine Zeit geworden in der nur noch der Konsum zählt. Ich finde das sehr traurig.
Ich sehe das auch in der eigenen Familie.
Aber jeder sieht das anders.
Schöne Weihnachten.
tannhäuser
27.11.2022, 19.30 Uhr
Sehr schön...
Ich schliesse mich Spartans Lob an und gestehe, dass ich seit regimewechselübergreifenden Äonen jedes Jahr am Heiligen Abend vorm Schlafengehen Joseph von Eichendorffs Weihnachtsgedicht lese.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital