eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 08:15 Uhr
23.06.2023
Kita „Pusteblume" in Sondershausen qualifiziert sich

Weimarer Mentoring Programm abgeschlossen

Vergangene Woche hat der Kindergarten „Pusteblume“ in Sondershausen erfolgreich das Weimarer Mentoring Programm (WMP) abgeschlossen. Zwei Erzieherinnen ließen sich über zwei Jahre neben ihrer Arbeit im Kindergarten zu Mentorinnen für das Musik-Programm weiterbilden und leiten nun ihre Kolleginnen an, um das Konzept in der Einrichtung nachhaltig umzusetzen...

Erfolgreicher Abschluss des Weimarer Mentoring Programms (v.l.n.r.): Diána Szöke und Julia Thomas von der Heyge Stiftung gratulierten Maria Neuwirth, Anne Langmann, Kitaleiterin Sabine Tesch und Fachbereichsleiterin Kinder, Jugend und Sport der Stadtverwaltung Sondershausen, Mareen Biedermann. (Foto: Janine Skara) Erfolgreicher Abschluss des Weimarer Mentoring Programms (v.l.n.r.): Diána Szöke und Julia Thomas von der Heyge Stiftung gratulierten Maria Neuwirth, Anne Langmann, Kitaleiterin Sabine Tesch und Fachbereichsleiterin Kinder, Jugend und Sport der Stadtverwaltung Sondershausen, Mareen Biedermann. (Foto: Janine Skara)


Gemeinsam singen und tanzen ist in den letzten zwei Jahren noch mehr zum festen Bestandteil im Alltag des städtischen Kindergartens „Pusteblume" geworden. Im Rahmen des Weimarer Mentoring-Programms wurden die pädagogischen Fachkräfte dabei praxisnah angeleitet und von ihren Team-Kolleginnen Anne Langmann und Maria Neuwirth unterstützt.

Beide haben dafür zeitgleich eine musikpädagogische Weiterbildung zur Mentorin für das Weimarer Mentoring-Programm absolviert. Gut 600 Stunden Weiterbildung und Übungsstunden haben die beiden Erzieherinnen auf sich genommen, um ihren Kolleginnen in der Kita „Pusteblume“ das musikalische Repertoire zu vermitteln und gemeinsam Favoriten der musikalischen Früherziehung für die rund 150 Kinder der Einrichtung auszuarbeiten.

Anzeige symplr

„Wir freuen uns sehr, dass das Weimarer Mentoring Programm so gut von den Erzieherinnen in der Kita „Pusteblume“ angenommen und umgesetzt wurde“, sagte Mareen Biedermann, Fachbereichsleiterin Kinder, Jugend und Sport der Stadtverwaltung Sondershausen.

Für die erfolgreiche Teilnahme am Programm erhielten die 25 pädagogischen Fachkräfte des Kindergartens vergangene Woche ihre Urkunden: Sie alle haben sich im Laufe der Zeit ein musikalisches Repertoire von Liedern, Tänzen und Geschichten in Verbindung mit Bewegung zu Eigen gemacht und können damit selbstständig kleine Musikeinheiten mit ihren Kindern durchführen und Musik gezielt in Alltagssituationen einfließen lassen: Beim Warten auf das Mittagessen, für Gruppenspiele oder zur Beruhigung.

Ermöglicht, finanziert und begleitet wurde das Weiterbildungsprogramm durch die Heyge-Stiftung von Dr. Lorna Heyge. Es richtet sich an Kindergärten, um Kindern durch Musik das Lernen, emotionalen Ausdruck und das gemeinschaftliche Zusammenleben näher zu bringen.

Ohne Leistungserwartung Musik wahrnehmen und selbst gestalten können, macht Kindern nicht nur viel Freude, sondern fördert dazu ganz besonders ihre Sprachentwicklung, die Motorik und das soziale Miteinander. Erreichen will das Weimarer Mentoring-Programm dieses Ziel durch Befähigung der pädagogischen Fachkräfte in Kindergärten. Man muss dafür keineswegs Musik studiert haben.

Aber zu wissen, wie man mit einem kleinen Lied, einem Fingerspiel, einem Instrumentalstück u.a. Kinder vom Baby bis zum Vorschulalter ohne viele Worte anspricht, ihre Aufmerksamkeit gewinnt, das einzelne Kind und auch die Gruppe im Blick behält, das will gelernt und immer wieder aufgefrischt sein. Diese Kenntnisse haben Anne Langmann und Maria Neuwirth mit Bravur aufgenommen und umgesetzt.



Ein musikalisches Team: Die Erzieherinnen der Kita Pusteblume wurden von der Heyge-Stiftung für den Abschluss des Weimarer Mentoring Programms ausgezeichnet (Foto: Janine Skara)
Autor: emw

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr