eic kyf msh nnz uhz tv nt
Sa, 08:23 Uhr
25.11.2023
Polizeibericht

Diebe in die Wohnung gelassen

Zu einem Diebstahl aus einer Wohnung in Sondershausen, Vor dem Jechator, kam es gestern. Gegen 13 Uhr klingeln an der Wohnungstür des späteren Geschädigten zwei Personen, welche sich beim Wohnungsinhaber als Spendensammler für behinderte Menschen vorstellen...

Anzeige symplr
Durch den Wohnungsinhaber wurden die beiden Personen, (ein Mann und eine Frau) in die Wohnung gebeten. Die Personen führten eine Sammelliste mit Rollstuhlfahrersymbol mit sich. Als sich beide Personen in der Wohnung befanden, gab die männliche Person vor, nötig auf die Toilette zu müssen. In dieser Zeit begaben sich der Wohnungsinhaber und die weibliche Person in die Wohnstube, sodass die männliche Person ungestört im Rest der Wohnung agieren konnte.

Nachdem der Mann von seinem "Toilettengang" zurückkehrt, unterschreibt der Wohnungsinhaber die Spendenliste und einige Minuten später verlassen die beiden Spendensammler die Wohnung. Später stellt der Wohnungsinhaber bei einer Nachschau im Schlafzimmer fest, dass aus einer Schublade 250 Euro fehlen.

Beide Personen werden durch den Wohnungsinhaber wie folgt beschrieben: Männliche Person - ca. 170 cm groß, ca. 25 Jahre alt, dunkelhäutig, spricht gebrochen deutsch

Weibliche Person - ca. 170 cm groß, ca. 30 Jahre alt, hellhäutig, hat nicht gesprochen, Nationalität unbekannt.

Die Polizei warnt auf diesem Weg eindringlich davor, fremde Personen ohne Legitimation in die Wohnung zu lassen. Sollte es jedoch trotzdem notwendig sein, lassen sie fremde Personen nie unbeaufsichtigt in ihrer Wohnung agieren.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr