nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 07:01 Uhr
28.05.2010

Ganz in Familie

Das Frühlingskonzert der Sondershäuser Madrigalisten steht unter dem Thema Gästen ganz in Familie und ist eingebunden in das Residenzfest in Sondershausen...

Eingebunden in das vielversprechende Programm des dreitägigen Sondershäuser Residenzfestes ist das traditionelle Frühlingskonzert der Sondershäuser Madrigalisten. Alle Liebhaber des Chorgesanges sind am Sonntag, den 06. Juni 2010 um 15.00 Uhr recht herzlich in das Achteckhaus eingeladen.
„Herzlieb, zu dir allein…“ ist das Motto des diesjährigen Konzertes der Sondershäuser Madrigalisten. Welche Jahreszeit bietet sich mehr an als der Frühling, um Liebeslieder aus fünf Jahrhunderten zu präsentieren. Die Liebe als tiefste menschliche Empfindung hat seit Jahrhunderten eine Vielzahl von Komponisten und Dichtern inspiriert. Entstanden sind wunderschöne, eingehende Melodien nach romantischen und anrührenden Texten bekannter deutscher Dichter wie Heinrich Heine, Joseph von Eichendorff, Johann Gottfried Herder oder Theodor Storm.

Erklingen werden nicht nur so bekannte Liebes- und Volkslieder wie „Ännchen von Tharau“, die „Loreley“ oder „Wenn ich ein Vöglein wär“, sondern auch Melodien aus dem Lochamer Liederbuch von 1450 oder Liebeslieder von Hans Leo Hassler. Das wohl älteste Liebeslied, das die Sondershäuser Madrigalisten in ihrem Konzert singen werden, ist aus dem 13. Jahrhundert. Komponiert wurde es von Adam de la Halle nach einem Text aus einer Blaubeurener Klosterhandschrift. Lassen Sie sich überraschen, wie dieses Liebeslied „Kume, kum, Geselle min“ aus dem 13. Jahrhundert mit seiner gefühlsbetonten, einfachen Komposition für einen „Gänsehauteffekt“ sorgt.

Ausschnitte aus den Liebeslieder-Walzern, Op. 52 von Johannes Brahms sowie Kompositionen von Friedrich Silcher, Robert Schumann und Max Reger gehören zu den „Ohrwürmern“ des Konzertprogramms.
Natürlich hat Prof. Dr. Eckart Lange, der künstlerische Leiter und Dirigent des Chores, wieder etwas Überraschendes in das Programm eingebaut. Mit Liedern der Comedian Harmonists nehmen wir das Publikum u.a. auf eine gemeinsame musikalische Reise zur „Schönen Isabella aus Kastilien“ mit. Gerade das macht die Vielseitigkeit und das breite Spektrum des Konzertes aus. Für jeden Geschmack und jedes Alter ist etwas Musikalisches dabei. Lassen Sie sich begeistern von schönen, einfühlsamen Melodien die zum Mitsingen einladen.

Einen Hörgenuss besonderer Art wird der Familienchor unter Leitung von Petra Trautvetter bieten und zum Facettenreichtum des Konzertes beitragen, denn Liebe und Familie sind untrennbarer Bestandteil nicht nur im Leben, sondern auch in der Musik. Die Geschwister Michelle und Christoph Kellermann werden diesem Anspruch von Familie und Musik mit einem solistischen Beitrag auf der Geige gerecht. Rezitationen über die Liebe komplettieren das Konzertprogramm. Ronald Uhlig und Constanze Grüttner agieren in bewährter Weise als Pianisten.

Prof. Dr. Eckart Lange hält die Fäden zusammen und führt mit Liebe und Begeisterung durch ein vielseitiges Liebeslieder-Konzert der Sondershäuser Madrigalisten.
Sie sind freundlich eingeladen, die Musik als älteste Sprache der Menschen zu genießen und dem Residenzfest der Stadt Sondershausen einen Glanzpunkt und würdigen Abschluss zu verleihen.
Uta Steinmetz Sondershäuser Madrigalisten
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.