nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 17:49 Uhr
08.03.2011

Musikalische „Innen-Welten“

„Innen-Welten“ lautet das Motto des 6. Sinfoniekonzerts des Loh-Orchesters Sondershausen unter der musikalischen Leitung von Markus L. Frank. Es bietet ein Programm mit emotional sehr berührender Musik.

Loh-Orchester (Foto: T. Graner) Loh-Orchester (Foto: T. Graner)

Der französische Komponist César Franck schrieb 1886 seine d-Moll-Sinfonie, die seinerzeit heftig umstritten war, heute jedoch aufgrund ihrer Sogkraft und inneren Dramatik zum beliebten Konzertrepertoire gehört. An die Dramaturgie von Beethovens 5. Sinfonie erinnert dieses große Werk, denn wie dort lässt sich eine beeindruckende Entwicklung „durch Nacht zum Licht“ verfolgen.

Gustav Mahlers Zyklus „Kindertotenlieder“ ist einer seiner bekanntesten Liederzyklen für Orchester. Ungeheuer vielseitige Klangfarben entlockt er in seiner Komposition dem Orchester, das zum Teil den Charakter von Kammermusik hat und insgesamt von einem sehr intimen Charakter geprägt ist. Gesungen werden die Lieder von Abraham Singer, einem in Sondershausen und Nordhausen inzwischen wohlbekannten Sänger. Denn der in Australien geborene Künstler gehört zum Ensemble der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH und sorgt derzeit im Theater Nordhausen in der Rolle des Gianni Schicchi in der gleichnamigen Oper von Puccini für große Unterhaltung.

Mit der „Gayatri-Rhapsodie“ komponierte der führende Schweizer Komponist Fabian Müller (* 1964) ein äußerst klangsinnliches Werk, zu dem er sich durch ein altes indisches Gebet inspirieren ließ.

Vor den beiden Konzerten mit Werken von Fabian Müller, Gustav Mahler und César Franck laden Markus L. Frank und Konzertdramaturgin Juliane Hirschmann jeweils um 18.45 Uhr wieder zu einer Einführung in das Foyer ein. Die Konzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Karten für das 6. Sinfoniekonzert unter dem Motto „Innen-Welten“ am 19. März im Haus der Kunst Sondershausen und am 20. März im Theater Nordhausen gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 32/78 81 11) und an allen anderen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.