kyffhaeuser-nachrichten.de
Agentur für Arbeit Nordhausen fördert Berufsabschlüsse

"Lohnende Investition für alle"

Donnerstag, 11. August 2016, 07:44 Uhr
Über 200 Männer und Frauen im Alter von 25 - 35 Jahren haben in den vergangenen drei Jahren ihren Berufsabschluss nachgeholt. Das zeigt eine aktuelle Statistik der Agentur für Arbeit Nordhausen...


Die Initiative "Ausbildung wird was - Spätstarter gesucht" habe massgeblich dazu beigetragen, so Karsten Froböse, Chef der Nordhäuser Arbeitsagentur. "Wir konnten jungen Menschen ohne Berufsausbildung mit Hilfe der finanziellen Fördermöglichkeiten zu einem Berufsabschluss verhelfen."

Die Personalnachfrage der Unternehmen konzentriere sich heute zu über 80 Prozent auf Fachkräfte. Wer über einen beruflichen Abschluss verfüge habe, auch mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt, eindeutig die besseren beruflichen Perspektiven. Es sei eine gute und lohnende Investition für alle. "Für die Wirtschaft, die gut qualifizierten Nachwuchs benötigt genauso wie für den Einzelnen", meint Karsten Froböse. "Wer dreißig Jahre alt ist, hat immerhin noch mehr als drei Jahrzehnte Arbeit vor sich."

Die gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), der Bundesagentur für Arbeit (BA) und des Verwaltungsrates der BA wird bis 2020 unter neuem Namen und mit erweiterten Fördermöglichkeiten fortgesetzt. "Wir können damit an unsere bisherige Arbeit anknüpfen und eine noch intensivere Unterstützung anbieten", so der Agenturchef.

Neben umschulungsbegleitenden Hilfen wird der Fokus künftig auch auf die Grundkompetenzen Geringqualifizierter gelegt. Bei Weiterbildungsinteresse seien die Vermittlungsfachkräfte der Arbeitsagentur die richtigen Ansprechpartner. Beratungstermine könne man über die kostenfreie Hotline 0800 4 5555 00 vereinbaren.
Autor: nnz

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de