kyffhaeuser-nachrichten.de
Neues aus Sondershausen

Vorläufig letzte Badesaison am Bebraer Teich?

Mittwoch, 27. März 2019, 00:02 Uhr
Zumindest unter dem bisherigen Betreiber könnte das der Fall sein. Gestern war kn am Bebraer Teich von Sondershausen und hat nachgefragt...

Gestern war kn bei der Eröffnung der Info-Tafeln zur Natur am Bebraer Teich dabei. Zusammen mit dem Landratsamt hat der Betreiber der Bebraer Teiche, der DRK-Kreisverband Sondershausen, diese seht interessanten Info-Tafeln auf gestellt und dazu Geld in die Hand genommen, kn berichtete:
Natur und Schwimmen, das passt

Vorläufig letzte Badesaison am Bebraer Teich? (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Der Bebraer Teich ist sehr gut gefüllt, das Wasser ist klar, dass konnte kn beobachten. Das Dach am Kiosk, dass beim Sturm weggeflogen war, soll in den nächsten Tagen repariert werden und die Hütten vom Weihnachtsmarkt werden bald abtransportiert.

Selbst der Termin für das Anbaden steht bereits:
Samstag 27. April ab ca. 11:00 Uhr.

Trotzdem wird gemunkelt, es soll die letzte Badesaison des Betreibers sein?

Bei der Enthüllung der Info-Tafeln hat kn Karl-Heinz Genzel, DRK-Vorstands-Vorsitzender des Kreisverbandes Sondershausen, direkt gefragt, wie sieht es aus:

Der DRK Kreisverband sieht keine Zukunft, wie er das Bad weiter betreiben kann, so Genzel klar. Die Einnahmen reichen nicht und wir dürfen uns kein Minus erlauben.
Noch ist nicht das letzte Wort gesprochen, aber er werde als Vorsitzender bei der Präsidiumssitzung im April vorschlagen, als Betreiber der Bebraer Teich die Zusammenarbeit mit der Stadt Sondershausen zu beenden.

Das DRK hat viel Herzblut in das Projekt gesteckt, so Genzel, aber mit der Stadt Sondershausen wurde kein Konsens in der weiteren Zusammenarbeit gefunden.

Es soll sich dabei um die Unterstützung des Betreibers durch die Stadt Sondershausen drehen. Um das Minus auszugleichen, war wohl verhandelt worden, bei der Stadt Sondershausen um die Erhöhung der Unterstützung von 30.000 Euro pro Jahr auf 60.000 Euro zu bitten. Weitere Einzelheiten wollte Genzel vor der Präsidiumssitzung nicht sagen.

Man darf gespannt sein, wie das weiter geht. Es wäre aber mit Sicherheit schade, wenn das Bad schließen würde.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 kyffhaeuser-nachrichten.de