kyffhaeuser-nachrichten.de
Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen

Halbzeit im Sommertheater

Dienstag, 09. Juli 2019, 12:10 Uhr
Knapp die Hälfte der Vorstellungen der Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen sind bereits über die Bühnen im Lustgarten und auf der Theaterwiese gegangen. Doch noch stehen anderthalb Wochen voller stimmungsvoller Festspiel-Abende vor der Tür!

Andrew Lloyd Webbers Kult-Musical „Jesus Christ Superstar“, welches am 21. Juni seine umjubelte Premiere im Lustgarten des Sondershäuser Schlosses gefeiert hat, ist noch insgesamt siebenmal zu erleben. Für die Vorstellungen am 10., 11., 13., 17., 18., 19. und 21. Juli gibt es noch Karten.

Ebenso begeistert hat das Festspielpublikum die ergreifende Oper „Die Entführung aus dem Serail“. Mozart fasste in diesem Singspiel seine Vision einer Versöhnung zwischen Orient und Okzident in wundervolle Musik. Die Oper steht noch am 12., 14. und 20. Juli auf dem Spielplan der Schlossfestspiele.

Schlossfestspiele (Foto: Marco Kneise)

Auf der Theaterwiese spielt das dritte Festspielstück: Die Familienoper „Orpheus und Eurydike“. Christoph Willibald Glucks Oper nach der antiken Sage vom Sänger Orpheus, der sich aufmacht, seine verstorbene Frau aus der Unterwelt zurückzuholen, ist für große und kleine Festspielbesucher gleichermaßen geeignet. „Orpheus und Eurydike“ findet noch am 13., 14., 20. und 21. Juli statt.

Karten für alle Vorstellungen der Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.schlossfestspiele-sondershausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Foto: Die umjubelte Premiere „Orpheus und Eurydike“ bei den Thüringer Schlossfestspielen; Foto: Marco Kneise
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 kyffhaeuser-nachrichten.de