kyffhaeuser-nachrichten.de
Ein Blick in die Statistik

172 Millionen Euro investiert

Freitag, 12. Juli 2019, 10:31 Uhr
Die Bauaufsichtsbehörden gaben in den ersten fünf Monaten 2019 im Nichtwohnbau 347 neue Gebäude mit einer zum Zeitpunkt der Baugenehmigung veranschlagten Baukostensumme von 172 Millionen Euro zum Bau frei. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren das 32 Neubaugenehmigungen mehr als im Vorjahreszeitraum...

Mit jeweils rund 41 Millionen Euro wird hauptsächlich in 22 neue Handelsgebäude und 42 neue Fabrik- und Werkstattgebäude investiert. Für neue Sonstige Nichtwohngebäude werden rund 23 Millionen Euro investiert. Zu den sonstigen Nichtwohngebäuden zählen z.B. Kindereinrichtungen, Schul-und Hochschulgebäude sowie Sport- und Freizeitgebäude.

Für die im Nichtwohnbau mit Abstand wichtigste Bauherrengruppe der Wirtschaftsunternehmen wurden 128 Millionen Euro Baukosten für den Neubau in den ersten fünf Monaten 2019 veranschlagt. Gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum 2018 bedeutet dies eine Zunahme um rund 10 Mil-lionen Euro.

Von den Wirtschaftsunternehmen beteiligen sich hauptsächlich Unternehmen aus dem Produzierenden Gewerbe mit rund 54 Millionen Euro an geplanten Hochbauten. Dies entspricht einem leichten Rückgang in den ersten fünf Monaten 2019 von rund 5 Millionen Euro. Private Bauherren planen 16 Millionen Euro in neue Nichtwohngebäude zu investieren und erreichen damit für diese Bauherrengruppe seit Jahren einen Höchstwert. Für das geplante Bauvolumen der öffentlichen Bauherren (einschließlich der Organisationen ohne Erwerbszweck) wurden in den Monaten Januar bis Mai 2019 insgesamt rund 28 Millionen Euro und damit fast doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum veranschlagt.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 kyffhaeuser-nachrichten.de