kyffhaeuser-nachrichten.de
nnz-doku

Wie lange noch tatenlos zusehen?

Sonntag, 11. August 2019, 12:30 Uhr
nnz-Leser Wolfgang Jörgens hat sich mit einem offenen Brief an den CDU-Bundestagsabgeordneten Manfred Grund gewandt. Darin teilt er ihm unter anderen seine Sorgen und Befürchtungen mit und lädt ihn ein...


Sehr geehrter Herr Manfred Grund,

lange habe ich überlegt ob ich mich an Sie in beigefügter Sache wende. Wie Ihnen hinreichend bekannt ist, beteilige ich mich aktiv am gesellschaftlichen Leben im Landkreis Nordhausen und besonders in meiner Harztor-Gemeinde.

Was mich sehr beunruhigt und, ja auch erschüttert, ist eine weit verbreitete Bürgermeinung, dass die Islamisierung unseres Vaterlandes wohl nicht mehr aufzuhalten sei. Ereignisse der letzten Jahre, Monate und Tage könnten den Schluss zulassen, dass unsere Regierung diesem erkennbaren Trend nichts nachhaltiges entgegensetzt.

Die bekannten "Aktionen" gleichen im Ergebnis einem "Schattenboxen". Die Unruhe unter den Bürgerinnen und Bürgern nimmt "unterschwellig" zu, weil zunehmend Angst mit im Spiel ist seine Meinung offen zum Ausdruck zu bringen und, wie dieser Trend ausgehen wird, kann momentan niemand vorher sagen.

Ich gehöre nicht zu den "Schwarzmalern oder Pessimisten", ich gebe lediglich erkennbare Emotionen und Tatsachen aus meinem unmittelbaren und erweitertem Bekanntenkreis wieder.

Ich frage Sie, Sehr geehrter Herr Manfred Grund als langjährigen und erfahrenen Abgeordneten des Deutschen Bundestages, wie lange wollen Sie und ihre Fraktionsmitglieder der Regierungspartei -CDU/CSU- die sich herauskristallisierten, besonders nach 2015 erkennbaren Tendenzen in unserem Heimatland Deutschland tatenlos zusehen. Denn, für die breite Öffentlichkeit ist nicht erkennbar, dass unsere Demokratie, unsere kulturellen christlich-jüdischen Werte mit aller Konsequenz geschützt und verteidigt werden. Nicht irgendwo in der Welt, sondern hier in Deutschland. Die Gewalttaten gegen Christen und Juden weltweit nehmen dramatische Tendenzen an. Bewegende Gedanken und Fakten könnten hier fortgesetzt werden. Ich sehe mein Vaterland in ernster Gefahr. Ich mache mir Sorgen um meine Enkel und Urenkel!

Möglicherweise ist Ihnen die "Junge Freiheit" bekannt. Hier sind Tatsachen und Entwicklungen zu lesen, die man bei der "Funke Mediengruppe" vergeblich sucht. Warum eigentlich? Gut, dass es andere Medien gibt bei denen man sich ebenfalls umfassend zur Situation in unserem Land, in Europa und der Welt informieren kann. Auch das ist Bestandteil unserer Demokratie, die scheinbar von gewissen Kräften eingeschränkt, möglicherweise in ihrer bisher bekannten und bewährten Form abgeschafft werden soll?

Als aktiver Bürger Ihres Wahlkreises bitte ich Sie um Antwort auf meine, hier geäußerten Gedanken und Bedenken.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute in ihrer parlamentarischen Arbeit für unser Land. Gern lade ich Sie zu einem Dialog mit Bürgerinnen und Bürger nach Sophienhof ein.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Jörgens

P.S. Sehr geehrter Herr Manfred Grund,

möglicherweise lesen Sie auch die "nnz-online.de". Die letzte Umfrage zum Thema: "Haben Sie das Vertrauen in Staat und Polizei verloren?", wurde von mehr als 2.300 Lesern mit Ja beantwortet. Das sind immerhin 73,5 Prozent der Beteiligten an dieser Umfrage. Sie lief vom 24.07.2019 bis 01.08.2019. Also hoch aktuell. Allein dies Ergebnis zeigt, wie notwendig es ist, dass sich die Regierung, insbesondere CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag den von mir aufgeworfenen, hoch aktuellen Gedanken öffentlich sichtbar zuwendet.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 kyffhaeuser-nachrichten.de