kyffhaeuser-nachrichten.de
Kommunalpolitiker äußern sich

Zweiter möglicher Schulstandort

Mittwoch, 11. September 2019, 11:35 Uhr
Im Ortsteil Rottleben in der Gemeinde Kyffhäuserland könnte ein zweiter möglicher Schulstandort interessant werden, so Ortsteilbürgermeister Mario Merten...

Hier mein neuer, alternativer Vorschlag zum geplanten Schulneubau für Kyffhäuserland.
Ich war mit der Kreisverwaltung vor Ort und wir haben uns die Örtlichkeiten angeschaut.
Es würde an diesem Standort ebenfalls gehen, die neue Schule zu bauen. Der Standort ist sofort bebaubar.

Gesamtfläche für Schul-Sport und Freizeitzentrum rund 20.000 qm.

Einige Vorteile wären, keine Abrisskosten, mehr Platz für die Kinder, sich auch sportlich zu betätigen, da ja auch immer vom Bewegungsmangel von unseren Kindern gesprochen wird, und in direkter Nachbarschaft ist auch gleich die Kyffhäuser Napurkparkverwaltung, da stelle ich mir ein "grünes Klassenzimmer" vor.

Da gibt da auch jetzt schon eine enge Zusammenarbeit mit der Kyffhäuserland Grundschule.

Und wenn wir schon ein Grundzentrum, wie es Herr Bertuch in seinem Leserbrief in einer Tageszeitung vom 06,09,2019 erwähnte, schaffen wollen, dann sollten alle Orte der Gemeinde Kyffhäuserland mit einbezogen werden! Wenn sich aber alles nach Bendeleben konzentrieren soll, muss man sich nicht wundern, wenn sich einige Orte dann als nicht mitgenommen fühlen.

Durch die zentrale Lage wäre das der ideale Standort für beste Lernbedingungen unserer Kinder, meiner Meinung nach.

In der Anlage die Skizze dazu.
Ortsteilbürgermeister

Mario Merten

Zweiter möglicher Schulstandort (Foto: Mario Merten)
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 kyffhaeuser-nachrichten.de