kyffhaeuser-nachrichten.de
Landtagsabgeordnete Schard kritisiert Krisenmanagement

Unverständnis für Zickzackkurs

Dienstag, 05. Januar 2021, 13:23 Uhr
Als unterirdisch kritisiert der Landtagsabgeordnete Stefan Schard (CDU) das Krisenmanagement der rot-rot-grünen Landesregierung scharf. Er bemängelt, dass die tatsächliche Umsetzbarkeit und die aktuelle Situation der Familien und Bürger kaum berücksichtigt wird...

Leider setzt sich der verantwortungslose Zickzackkurs der vergangenen Monate weiter fort. Er gipfelt in dem Vorschlag des Ministerpräsidenten, die Leute innerhalb eines 15 km-Radiuses einzusperren, was nicht nur rechtlich bedenklich ist, sondern auch wegen seiner Wirksamkeit geschweige denn wegen seiner Kontrollierbarkeit nicht umgesetzt werden sollte. Hier bräuchte es so viele Ausnahmen, auch deshalb solle man die Hände davon lassen“, so Schard weiter.

Auch den Vorschlag, die Ferien jetzt in den Januar vorzuziehen, hält Schard für nicht zielführend. „Es gibt nicht wenige, denen es einfach nicht möglich ist, so kurzfristig umzudisponieren. Auch innerhalb vieler Firmen ist eine solche Änderung von jetzt auf gleich nicht möglich. Ebenso könne beim Thema „Homeschooling" nicht alles auf die Eltern abgewälzt werden. Hier sei mehr Augenmaß notwendig. In Familien, wo beide Eltern arbeiten oder sich auch Elternteile im Homeoffice befinden, ist eine Beschulung der Kinder in dem Umfang, wie es vielfach aufgegeben wird, einfach nicht durchführbar. Die Grenze der Belastung der Eltern sei längst überschritten“, appelliert Schard. „Die Realität sei eben anders, als es sich am rot-rot-grünen Regierungstisch fernab jeglicher Realität ausgedacht werde."

„Das insgesamt zu wenig Impfstoff vorhanden sei, ist ein Fakt. Aber das Thüringen von dem vorhandenen Impfstoff trotz der Lage hier mit den größten Inzidenzen kaum Impfungen verabreicht hat und wieder einmal den letzten Rang in Deutschland einnimmt, kann uns nicht zufrieden stellen. Das Krisenmanagement der Verantwortlichen im Freistaat sei bei aller gebotenen Objektivität nicht akzeptabel und unterirdisch:" so Schard abschließend.
Stefan Schard
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de