kyffhaeuser-nachrichten.de
Land lehnt Zahlung der Mäuse-Nothilfe ab

Hilfe für Bauern abgelehnt

Donnerstag, 21. Januar 2021, 08:30 Uhr
Bauernfängerei wirft der landwirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagfraktion, Marcus Malsch, der rot-rot-grünen Minderheitsregierung vor. Im Streit um die Nothilfe der von einer Mäuseplage heimgesuchten Betriebe in Thüringen, habe das Umwelt- und Landwirtschaftsministerium heimlich die öffentlich versprochenen Hilfen wieder einkassiert...

Feldmaus (Foto: pixabay - Greg70)

So sei ihm in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Landwirtschaft und Infrastruktur von Landwirtschaftsminister Benjamin Hoff erklärt worden, dass diese Hilfen nicht bezahlt werden können, weil keine Rechtsverpflichtung für die Gewährung dieser Hilfen bestehe.

Dabei hatten Landwirtschafts- und Umweltministerium wochenlang im vergangenen Herbst öffentlich über die Mäuse-Hilfen für Bauern diskutiert und sie am Ende versprochen.

„Politisch ist das eine Bankrotterklärung. Der Flurschaden in Form von zerstörtem Vertrauen der Bauern in die Landesverwaltung ist mindestens ebenso groß", so Malsch.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de