kyffhaeuser-nachrichten.de
Leserbericht

Es begann 1922

Mittwoch, 17. Februar 2021, 19:30 Uhr
Seit 1922 wurden mit Unterbrechungen Rennen hinauf zum Kyffhäuser gefahren. Gestartet wurde in Kelbra. (Sachsen-Anhalt/heute LK Mansfeld- Südharz) Anfang der 1950 Jahre wurde erstmals das sogenannte Kyffhäuser-Bergrennen
veranstaltet...

Die Länge der Strecke betrug damals 4,897 km bei einer Steigung von 10%. Es folgten weitere Rennen von 1980 bis 1989 auf der inzwischen auf der 3 km Strecke. 2001-2009 wurde die Strecke auf 3,825 km festgelegt, nachdem in nur drei Monaten Bauzeit, die 36 Kurven der B85 komplett erneuert und die Straße mit einem neuen Belag versehen wurde.

In den 1950 Jahren nahm auch Hans Stuck an diesen Rennen teil und ging als Sieger hervor. (schw./w. Foto) Das Foto zeigt Hans Stuck (stützend am Fahrzeug) und Heinz Grund aus Berga (4. von rechts). Herr Grund hatte in der damaligen Zeit eine eigene Kraftfahrzeugwerkstatt in Berga. Karl Heinz Grund setzte die Tradition seines Vaters nach der Wende fort mit dem Autohaus- Grund in Berga. Aber das ist eine andere Geschichte.
Das letzte Bergrennen fand 2009 statt.
U. Reinboth

Quelle: U. Reinboth

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de