kyffhaeuser-nachrichten.de
Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Industrieumsatz ist rückläufig

Montag, 22. Februar 2021, 10:27 Uhr
Thüringer Industrie 2020 im deutschlandweiten Vergleich
Der Umsatz der Thüringer Industriebetriebe mit 50 und mehr Beschäftigten sank 2020 (bei 5 Arbeits- tagen mehr) um 7,8 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum...

In Deutschland wurde 8,8 Prozent Umsatzrückgang verzeichnet. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, belegte Thüringen bei der Umsatzentwicklung im bundesweiten Ländervergleich mit dem 8. Platz einen mittleren Platz.

Der Absatz auf dem inländischen Markt sank in Thüringen bis Ende 2020 um 7,8 Prozent. Deutschland insgesamt verzeichnete 7,3 Prozent weniger Inlandsumsatz. Thüringen stand damit an 12. Stelle aller Bundesländer.

Auch im Exportgeschäft gab es einen Rückgang. So lagen die Ausfuhren in Thüringen 2020 um 7,7 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Für Deutschland insgesamt wurde ein Rückgang um 10,2 Prozent errechnet. In der Entwicklung des Exports belegte Thüringen den 5. Platz aller Bundesländer.

Die Betriebe der Thüringer Industrie mit 50 und mehr Beschäftigten bauten im betrachteten Zeitraum weiter Arbeitsplätze ab. So sank die durchschnittliche Beschäftigtenzahl 2020 zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 3,5 Prozent und stand damit an 14. Stelle aller Bundesländer. In Deutschland sank die Beschäftigtenzahl um 2,2 Prozent.

Die Umsatzproduktivität betrug in Thüringen mit rund 208 Tausend Euro etwa 70 Prozent des Durchschnittswertes aller Bundesländer und sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,5 Pro- zent. In Deutschland wurden mit insgesamt 298 Tausend Euro Umsatz je Beschäftigten 6,7 Prozent weniger erzielt.
Insgesamt wirkte sich die Pandemie deutschlandweit aus, lediglich das Land Berlin konnte sowohl beim Inlands- als auch beim Auslandsumsatz Zuwächse erzielen.

Quelle: TLS

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de