kyffhaeuser-nachrichten.de
Thüringer HC

Drei Tage - zwei Entscheidungsspiele

Mittwoch, 24. Februar 2021, 20:32 Uhr
Der letzte Doppelspieltag in der EHF European League gegen den rumänischen Vertreter CS Minaur Baia Mare wurde wegen der Corona-Reisebeschränkungen abgesagt und von der EHF gegen den THC mit 0 Punkten und zweimal 0:10 Toren bewertet. Jetzt stehen zwei wichtige Spiele in drei Tagen an...

Nun wartet am Freitag, den 26.02.2021 um 19 Uhr die HSG Blomberg-Lippe in der Sporthalle Ulmenallee in Blomberg und am Sonntag, den 28.02.2021 um 15 Uhr empfängt der THC den VfL Oldenburg in der Salza-Halle zu zwei Bundesligaspielen. Das Spiel in Blomberg ist bei der derzeitigen Tabellenkonstellation ein Schlüsselspiel, um die Startplätze in der EHF European League in der kommenden Saison.

Die EHF Europa-League ist abgehakt. In der Premiere zu diesem EHF-Wettbewerb ist nicht so gut gelaufen. Am Ende empfinden wir die Wertung der Gruppenphase alles andere als sportlich fair. Schon in den Qualifikationsrunden zeigte sich, dass die Corona-Reisebeschränkungen den Wettbewerb verzerren, TuS Metzingen konnte gegen Kuban Krasnodar nicht antreten, die Russinnen qualifizierten sich ohne ein einziges Spiel in den Qualifikationsrunden zwei und drei. Gleich sechs Teams verzichteten auf die Qualifikation. In der Gruppenphase wurden zehn von 48 Spielen nicht gespielt und am grünen Tisch gewertet. Davon war besonders der THC betroffen, der gleich drei Spiele nicht bestreiten konnte. Profitiert haben von der Regelung die russischen Klubs. Herbert Müller beendet das Thema kommentarlos. “Das Wichtigste ist die Gesundheit der Sportler, darüber geht nichts.“, damit geht er zur Tagesordnung Bundesliga über.

Mit Hängen und Würgen gegen die HL Buchholz 08/Rosengarten die Punkte gewonnen, hatte die Mannschaft eine knappe Woche Zeit, sich von dem Schock zu erholen. Nun geht es auswärts gegen den direkten Konkurrenten um Platz vier, der die direkte Qualifikation zur EHF Europaen League 2021/22 bedeuten würde.

Die HSG Blomberg-Lippe spielt die Saison wie eine Spitzenmannschaft, sechs Siege in Folge, darunter gegen die Neckarsulmer Sport Union und in Bensheim/Auerbach. Davor Siege in Leverkusen und gegen den Buxtehuder SV. Einen Ausrutscher gab es beim Unentschieden gegen Halle Neustadt. Nur gegen Metzingen wurde das einzige der letzten zehn Spiele verloren. Nur sieben Minuspunkte hat Blomberg auf seinem Konto, zwei mehr als die SG BBM Bietigheim. Wenn das kein Achtungszeichen ist! Die HSG steht auf Platz vier nach Minuspunkten besser als der Dritte TuS Metzingen, der Thüringer HC als derzeit Fünfter liegt schon sechs Minuszähler dahinter. So ein direkter Vergleich wird zum Vier-Punktespiel.

Bei einem Sieg hätte der THC zwei Pluspunkte mehr, die HSG Blomberg-Lippe aber zwei Minuspunkte mehr. Der Abstand verringert sich so um 4 Punkte. Die Aufgabe wird schwieriger als gegen Bietigheim. Da waren wir krasser Außenseiter, konnten ohne Druck Handball spielen und die Mädels haben die Gunst der Stunde genutzt. Nun kommt der Druck des Gewinnens dazu, das ist ungleich schwieriger, auswärts ganz allein nur auf sich gestellt, gegen einen Gegner, der vor Kraft, Lust und Spielfreude nur so strotzt. Dreimal haben beide Mannschaften in dieser Saison gegeneinander gespielt, das Bundesligaspiel und das Rückspiel in der Qualifikation zur European-League wurden von den Thüringerinnen klar gewonnen. Das Heimspiel in der EHF EL verlor der THC in der Salza-Halle chancenlos. Die Karten werden zwar neu gemischt, aber die Favoritenrolle haben dieses Mal die Gastgeber.

Die Partie gegen den VfL Oldenburg wird auch kein leichtes Spiel. Derzeit steht der VfL mit ausgeglichenem Punktestand in der Tabellenmitte punktgleich mit Leverkusen und vor Buxtehude. In der Hinrunde gewann der THC in Oldenburg nach schwachem Spiel mit einem Tor, danach begann die sportliche Talfahrt. Oldenburg hat in Bensheim und gegen Leverkusen gewonnen, verlor in Buxtehude unglücklich mit einem Tor gegen Metzingen. Bei denen ist scheinbar alles möglich. Die sind ähnlich inkonstant wie der heimische THC. Da wird die Tagesform gefragt sein. Ein Wochenende mit zwei entscheidenden Spielen steht vor dem Thüringer HC. Gewinnen wir beide Spiele, wäre das eine Selbstbefreiung, lassen wir Punkte liegen, ist wohl der Traum von Europa in weiter ferne. Auf jeden Fall fällt an diesem Wochenende eine kleine Vorentscheidung.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de