kyffhaeuser-nachrichten.de
Polizeibericht

Frau zündet mutmaßlich eigene Wohnung an

Mittwoch, 14. April 2021, 13:25 Uhr
Am Mittwochvormittag wurden die Feuerwehr und die Polizei gegen 9.15 Uhr zu einem Wohnungsbrand in Schlotheim in der Marienbrunnstraße gerufen...


Vor Ort wurde bekannt, dass nach ersten Erkenntnissen eine Gerichtsvollzieherin eine Wohnungsräumung in einem Mehrfamilienhaus durchführen wollte. Da die 62-jährige Mieterin in der Wohnung aber nicht öffnete, wurden ein Hausmeister und ein Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes hinzugezogen.

Als die Tür dann geöffnet wurde, drang aus dem Flurbereich der Wohnung Rauch in das Treppenhaus. Die Mieterin war in der Wohnung und wollte diese nicht räumen. Die eingetroffene Feuerwehr konnte den Entstehungsbrand zügig unter Kontrolle bringen. Vorsichtshalber wurden die Mieterin und zwei weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses aus dem Gebäude evakuiert. Die Polizei geht nach jetzigen Ermittlungsstand davon aus, dass die Mieterin selbst das Feuer entzündet haben könnte.

Die 62-jährige Frau wurde mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in eine Uniklinik mit einem Rettungshubschrauber geflogen. Die Tatverdächtige und die Gerichtsvollzieherin waren nicht vernehmungsfähig. Die Wohnung wurde versiegelt und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine Schadenshöhe liegt der Polizei noch nicht vor.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de