kyffhaeuser-nachrichten.de
Ein Blick in die Statistik

Deutlich weniger neue Wohnungen in Thüringen

Freitag, 11. Juni 2021, 10:04 Uhr
Im Zeitraum von Januar bis April 2021 wurde in Thüringen der Bau von 1 353 neuen Wohnungen in Wohngebäuden genehmigt. Die Genehmigungen lagen damit um 21,5 Prozent unter dem Wert des Bezugszeitraum 2020...

Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, sind 56,7 Prozent weniger Genehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern für diesen Rückgang ausschlaggebend.

Die Gebäudetypen Ein-, Zwei-, Mehrfamilienhäuser sowie Wohnungen in Wohnheimen verzeichneten folgende Entwicklung. 743 Genehmigungen erteilten die Bauaufsichtsbehörden zum Bau eines Einfamilienhauses. Gegenüber dem Bezugszeitraum 2020 ergibt sich ein Genehmigungsplus von 174 Gebäuden für eine Familie.

Bis April wurden 90 Wohnungen in Zweifamilienhäusern geplant, gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Zuwachs von 26 Wohnungen. Die Nachfrage nach neuem Wohnraum in Mehrfamilienhäusern (einschl. Wohnheime) zeigte eine rückläufige Entwicklung. Es wurden Anträge für 520 Wohnungen genehmigt, darunter 48 Wohnungen in Wohnheimen. Die Nachfrage nach Wohnraum nahm gegenüber der vergleichbaren Zeitspanne 2020 um 571 Wohnungen ab.

Zum Zeitpunkt der Genehmigung neuer Wohngebäude sind insgesamt 294 Millionen Euro Baukosten veranschlagt worden. Dies entspricht einem Rückgang von 3,1 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020. Die durchschnittlichen Kosten je Quadratmeter Wohnfläche im Wohnungsneubau liegen damit bei 1 805 Euro, gegenüber 2020 eine Steigerung um 83 Euro. Die Wohnungsgröße der neu genehmigten Wohnungen wird im Durchschnitt 120 Quadratmeter pro Wohnung betragen.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de