kyffhaeuser-nachrichten.de
1300 Kilometer Erlebnis-Radweg geplant

Radeln durch drei Landkreise

Freitag, 23. Juli 2021, 16:30 Uhr
Am heutigen Vormittag trafen sich die Landrätin Antje Hochwind-Schneider und Landrat Matthias Jendricke, mit der Projektleitung des Regionalmanagements Nordthüringen, den Vertretern des Tourismusverbands Südharz Kyffhäuser und der Harz Agentur im Landratsamt Sondershausen, um ein Projekt vorzustellen...

v.l. Landrat von Nordhausen Matthias Jendricke; Landrätin von Sondershausen Antje Hochwind-Schneider; Maurice Schwamberger mit E-Bike (Harz Agentur - Projektverantwortlicher); 3. v.l.hinten Michael Beyer-Zamzow (Geschäftsführer Harz-Agentur); Dörte Suberg (Projektleitung Regionalmanagement Nordthüringen); Marco Wohlenberg (Tourismusverband Südharz-Kyffhäuser -Geschäftsstellenleiter). (Foto: Eva Maria Wiegand) v.l. Landrat von Nordhausen Matthias Jendricke; Landrätin von Sondershausen Antje Hochwind-Schneider; Maurice Schwamberger mit E-Bike (Harz Agentur - Projektverantwortlicher); 3. v.l.hinten Michael Beyer-Zamzow (Geschäftsführer Harz-Agentur); Dörte Suberg (Projektleitung Regionalmanagement Nordthüringen); Marco Wohlenberg (Tourismusverband Südharz-Kyffhäuser -Geschäftsstellenleiter). (Foto: Eva Maria Wiegand)


Das Projekt Erlebnis-Radtouren durch Nordthüringen wurde aus Mitteln der GRW finanziert, um die regionale Wirtschaftsstruktur zu verbessern. Die drei Landkreise Kyffhäuserkreis, Nordhausen und der Unstrut-Hainich-Kreis haben sich zu dem Projekt „Perspektiven Nordthüringen" zusammengeschlossen.

Heute wurde das Kooperationsprojekt vom Regionalmanagement Nordthüringen, Leitung Dörte Suberg, mit den Tourismusverbänden Südharz Kyffhäuser und der Welterbe-Region Wartburg-Hainich vorgestellt. Für die Konzeptionierung und Erstellung von einer großen Erlebnisradtour, acht kleineren und zwei bis drei Tagestouren für Nordthüringen wurde die Harz-Agentur beauftragt. In die Planung inbegriffen war die Umsetzung von einem Konzept mit Abfahrten, Digitalisierung und Tracking sowie die Beschreibung aller Routen bei outdooractive.

In der heutigen Präsentation zeigte sich die gute Umsetzung der geforderten Aufgaben an die Harz-Agentur. Projektverantwortlicher Maurice Schwamberger stellte eine große Erlebnisradtour, die sich über zehn Etappen erstreckt und insgesamt 420 km umfasst, anschaulich vor. Darüberhinaus wurde eine Rennradtour auf dem Unstrut-Werra Radweg und Unstrut-Radweg vorgestellt. Diese Tour erstreckt sich über fast 190 Kilometer auf 532 Höhenmetern. Auch sieben Rundtouren über zwei bis drei Tage sind im Programm. Die gesamte „Große Erlebnisradtour“ erstreckt sich über ein Areal von 1.300 Kilometern.

„Es geht uns um das Lebensgefühl der Menschen in der Region. Die Routen sind deshalb nicht nur für Touristen gedacht, sondern vorrangig für fahrradbegeisterte Familien, Einzelpersonen und Gruppen mit Mountain-und Trekkingbikes und E-Bikes aus den drei Landkreisen", betonte die Landrätin. Sie erhofft sich eine positive wirtschaftliche Entwicklung für die Region.

Der Tourismusverband Südharz Kyffhäuser mit seinem Geschäftsstellenleiter Marco Wohlenberg und Matthias Deichstetter (Vorstand) haben daran gearbeitet die touristischen Sehenswürdigkeiten und die Radtouren miteinander zu verbinden.

So verläuft die große Erlebnistour über die Hainleite am Possen entlang, durch die Hohe Schrecke, zum Kyffhäuser am Denkmal vorbei, durch den Harz über Neustadt, nach Sophienhof und Nordhausen und durch den Nationalpark Hainich bis zum Baumkronenpfad.

Bis zum Jahr 2022 möchte das Marketingteam die Touren mit Imagevideos, Informationen über Social-Media-Kanäle und weitere Plattformen verbreiten. Aber auch Broschüren, Karten und Hinweise auf touristische Leistungsträger, Gastronomie und Beherbergungen wird es geben.

Landrat Matthias Jendricke erläuterte: „Wir schafften ein touristisches Angebot, was man in anderen Regionen schon vorfindet. Ich bin aber froh, dass wir eine Angebotspalette bieten können und somit präsent am Markt sind. Wir haben in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht."

Die Landrätin Antje Hochwind-Schneider, Landrat Matthias Jendricke und alle an dem Projekt Beteiligten zeigten sich mit den ersten Ergebnissen zufrieden.
Eva Maria Wiegand
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de