kyffhaeuser-nachrichten.de
Kyffhäusersparkasse stellt Auszubildende vor

Der Schritt in ein neues Leben

Dienstag, 03. August 2021, 15:00 Uhr
Auch in diesem Jahr haben fünf junge Erwachsene ihre Ausbildung bei der Kyffhäusersparkasse begonnen. Am heutigen Vormittag stellten sie sich bei einem Fototermin vor. Ihre Ausbildung beginnt mit fünf Einführungstagen in der Sparkassenfiliale in Sondershausen…

v.li. vorne Emily Baum (Auszubildende); vorne Mitte: Celina Krause (im 2. Lehrjahr); vorne rechts Cora Barthelmäs (Auszubildende);  v.l.hinten Heike Stegmann (Ausbildungsleiterin); Heinz-Philipp Dörre (Auszubildender); Henrik Schmidt (Auszubildender); René Leipnitz (Vorstandsmitglied); Moritz Wille (Auzubildender). (Foto: Eva Maria Wiegand) v.li. vorne Emily Baum (Auszubildende); vorne Mitte: Celina Krause (im 2. Lehrjahr); vorne rechts Cora Barthelmäs (Auszubildende); v.l.hinten Heike Stegmann (Ausbildungsleiterin); Heinz-Philipp Dörre (Auszubildender); Henrik Schmidt (Auszubildender); René Leipnitz (Vorstandsmitglied); Moritz Wille (Auzubildender). (Foto: Eva Maria Wiegand)


Ausbildungsleiterin, Frau Heike Stegmann,unterstützt die Auszubildenden in allen Fragen. Celina Krause befindet sich im 2. Lehrjahr und fungiert als Patin für die Neuankömmlinge.

„Um bei der Kyffhäusersparkasse einen Ausbildungsplatz zu bekommen, bedingt es einiger Voraussetzungen. Es reicht nicht alleine aus, einen Realschulabschluss oder das Abitur absolviert zu haben, sondern es müssen auch besondere Fähigkeiten vorhanden sein", betont Heike Stegmann.

"Die deutsche Sprache in Schrift und Form zu beherrschen und sich mit Zahlen auszukennen ist nur ein Kriterium. Auch Umgangsformen und ein hoher Servicegedanke wird erwartet. Die dreijährige Ausbildung findet im Wechsel in der jeweiligen Sparkassenfiliale und in der Berufsschule statt", erklärt die Ausbildungsleiterin. „Wir sind sehr dankbar, für die große Unterstützung unserer Auszubildenden durch die Schulleiterin Carmen Lederer vom Staatlichen Berufsschulzentrum Kyffhäuserkreis in Sondershausen", so Stegmann weiter.

Wer die Hochschulreife und die entsprechenden Zensuren nachweisen kann, hat die Möglichkeit die Ausbildung schon nach zweieinhalb Jahren abzuschließen. Vorstandsmitglied, René Leipnitz und die Ausbildungsleiterin Heike Stegmann freuen sich über die neuen Anwärter und verbinden mit Ihnen eine
Verjüngung der Belegschaft in den nächsten Jahren und einen versierten Umgang mit den digitalen Medien sowie eine Ausweitung der Firmenkundenberatung.

Die Ausbildungsplätze der Kyffhäusersparkasse werden jährlich bundesweit ausgeschrieben. In diesem Jahr machten Bewerber aus Thüringen und Sachsen Anhalt das Rennen. Ob alle fünf ihr Ziel erreichen werden, das kann zu diesem Zeitpunkt noch niemand sagen, aber dass jeder der fünf mit vollem Elan in die Ausbildung startet, war heute zu sehen.
Eva Maria Wiegand
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de