kyffhaeuser-nachrichten.de
Neue Landesregelungen sind für die Liberalen unschlüssig

FDP fordert den "Freedom Day"

Dienstag, 21. September 2021, 15:43 Uhr
Gerade erst hat die Landesregierung eine neue Corona-Verordnung vorgestellt, da möchte sie diese bereits nachbessern. Nun sollen 2G- und 3G-Regeln eingeführt werden. Erneut legt Rot-Rot-Grün nur Stückwerk statt eines schlüssigen Gesamtkonzepts vor...

Dazu erklärt Thomas L. Kemmerich, Sprecher der Freien Demokraten im Thüringer Landtag:

„Nur weil andere Bundesländer bereits auf 2G-Regelungen setzen, muss Thüringen noch lange nicht nachziehen. Die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen: Das zwischenzeitliche, moderate Ansteigen der Infektionszahlen war vor allem Reiserückkehrern und dem intensiven Testen zu Schuljahresbeginn geschuldet. Wer jetzt auf 2G setzt, schafft eine trügerische Sicherheit. Auch Geimpfte können den Virus in sich tragen und andere Menschen anstecken. Auf jeden Fall sind negativ getestete Ungeimpfte sicherer als ungetestete Geimpfte. Deshalb gibt es überhaupt keinen Grund, diese Gruppe mit Hinweis auf 2G-Regeln aus dem gesellschaftlichen Leben auszuschließen. Wir reden hier nicht von einigen wenigen, sondern von Zehntausenden Menschen. Nach anderthalb Jahren an Pandemie-Erfahrungen verlieren immer mehr Menschen ihre Zuversicht. Wir brauchen so schnell als möglich den Freedom Day.“
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de