kyffhaeuser-nachrichten.de
Landtag stellt sich geschlossen hinter FDP-Initiative

Seltene Einigkeit demonstriert

Donnerstag, 21. Oktober 2021, 12:25 Uhr
Ein guter Tag für Thüringens Bauern! Der Landtag hat eine Initiative der Freien Demokraten einstimmig angenommen. Deshalb muss sich die Landesregierung nun im Bundesrat für eine Änderung der bundesweit geltenden Grünland-Regelung einsetzen...

„Die Grünland-Verordnung ist realer Irrsinn. Sie ist sowohl aus betriebswirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht absurd“, sagt Dirk Bergner, Landwirtschaftsexperte der FDP. Die Regelung besagt: Äcker, die zwischenzeitlich als Grünland genutzt werden, verlieren nach fünf Jahren ihren Ackerstatus. „Den Betrieben wird dadurch jegliche Möglichkeit einer künftigen Ackernutzung entzogen.“ Letztlich bedeutet dies einen enormen Wertverlust. Warum? Ackerflächen sind etwa drei Mal so teuer wie Dauergrünland.

Dies zwingt die Landwirte dazu, spätestens alle fünf Jahre ihre Grünflächen umzupflügen, um eine erzwungene Umwandlung in Dauergrünland zu vermeiden. „Doch ist dies wirklich erforderlich?“, fragt Dirk Bergner. „Gerade aus umweltbiologischer Sicht lautet die Antwort eindeutig Nein. Es dauert einige Zeit, bis nach der Neuansaat der Pflanzenbestand wieder eine dichte Narbe bildet. Eine solche ist jedoch die Grundvoraussetzung für eine ökologische Weidenutzung.“
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de