kyffhaeuser-nachrichten.de
Aus dem Landtag

Der Verzicht auf Atomstrom ist ein Irrweg

Donnerstag, 23. Juni 2022, 12:05 Uhr
Angesichts des Ausrufens der zweiten Stufe des Notfallplans Gas durch den Bundeswirtschaftsminister sollen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke nicht wie geplant am 31. Dezember abgeschaltet werden. Das fordert Thomas L. Kemmerich, Vorsitzender der Freien Demokraten im Thüringer Landtag...

„Die Grünen müssen endlich ihre ideologischen Scheuklappen ablegen. Der Verzicht auf Atomstrom ist ein Irrweg, den keine andere große Industrienation so geht. Ein Weiterbetreiben der AKW ist dringend geboten. Die vorhandenen Brennstäbe können drei bis vier Monate über das geplante Abschaltdatum hinaus genutzt werden. Die Entscheidung für eine Laufzeitverlängerung darf nicht länger aufgeschoben werden. Jeder einzelne Tag ist wichtig, um sich für den bevorstehenden Winter zu wappnen. Schon jetzt bekommen die Menschen die Energiekrise nicht nur an der Zapfsäule zu spüren, sondern auch beim Gas. Gerade erst hat die TEAG angekündigt, die Preise für Endverbraucher mehr als verdoppeln zu wollen. In dieser Situation braucht es Macher, keineswegs aber Dampfplauderer, die Parolen wie ‚Frieren für den Frieden‘ absondern. So vielversprechend das Versprechen auch klingen mag, dass erneuerbare Energien die Zukunft sind: Die Bürger und Unternehmen erwarten Sofortmaßnahmen statt Heilsversprechen.“
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de