kyffhaeuser-nachrichten.de

Eier-Tickets

Montag, 18. April 2011, 14:28 Uhr
Theater- und Konzertfreunde können sich über versteckte Angebote freuen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Ostersonntag gibt es ungewöhnliche Überraschungen in der Promenade in Nordhausen und im Lustgarten in Sondershausen.

Warum sollen nur Kinder Ostereier suchen? Sicher macht das Suchen auch manchem Erwachsenen Spaß, noch dazu, wenn er dann noch etwas findet, woran er zu einem späteren Zeitpunkt noch Freude hat. Das sagte sich die Theater Nordhausen/Loh-Orchester GmbH und lässt vom hauseigenen Osterhasen ganz besondere „Ostereier“ in Form von roten Herzdosen in der Promenade und auf dem Theaterplatz in Nordhausen sowie im Lustgarten und Schlosshof in Sondershausen verstecken.

eier (Foto: theater) eier (Foto: theater)

So könnte es aussehen am Ostersonntag in der Promenade. Also Augen auf beim Osterspaziergang!

Wer also am Ostersonntag an diesen Orten spazieren geht, kann mit ein bisschen Glück eines der wunderschönen knallroten Herzen entdecken, die mit besonderem Inhalt gefüllt sind. Sie enthalten verschiedene Ermäßigungsgutscheine für die konzertante Opernaufführung „Don Sanche oder Das Schloss der Liebe“, die an drei Abenden im Juni im Achteckhaus in Sondershausen stattfindet.

Und wer ganz viel Glück hat, findet sogar die Osterherzen mit dem Hauptgewinn von 2 Freikarten für dieses einzigartige Werk, das Liszt bereits mit 13 Jahren komponierte.

Der verliebte Don Sanche, verschmäht von Prinzessin Elzire, bittet vergeblich um Einlass in das Schloss, das der Zauberer Alidor der Liebe geweiht hat: Hierher darf man nur als glückliches Paar. Doch der Zauberer ist gnädig und setzt Elzire verschiedenen Widrigkeiten aus, so dass sich Don Sanche als Held erweisen kann und ihr Herz sowie Eintritt ins Schloss gewinnt. Die zauberhafte Musik des jugendlichen Liszt lässt bereits den späteren Meister erahnen. In der Hauptrolle erlebt das Publikum Hugo Mallet.

Die Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH bringt diese konzertante Aufführung in französischer Originalsprache im Rahmen des Themenjahres „Liszt 2011. Ein Europäer in Thüringen“ auf die Bühne.

Wer kein Glück beim Suchen hat, kann Karten für die einzige Oper, die Liszt jemals schrieb, natürlich auch an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 32/78 81 11) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH erhalten.
Autor: nnz

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de