eic kyf msh nnz uhz tv nt

Vortrag

19.09.2023, 19.30 - 21.00 Uhr

Vortrag
“Spurensuche Lebensräume, Tiere, Pflanzen vom Mittelalter bis zur Gegenwart“

Referent: Wolfgang Sauerbier, Naturparkbotschafter
Dienstag, den 19. September 2023, um 19.30 Uhr, im Festsaal Schloss Frankenhausen

Im Juni endete die Vortragreihe „Am dritten Dienstag im Monat“ mit einem abendlichen Stadtrundgang auf den Spuren der Geschichte und der Naturkunde des einstigen Studienrat und Museumsleiter Franz Heidelck. Nach der Sommerpause knüpft Wolfgang Sauerbier hier wieder an und nimmt die Veränderungen der letzten Jahrzehnte in den Lebensräumen in und um Bad Frankenhausen in den Fokus.
In den Lebensräumen Wald, Wiesensteppen, Mäh- und Weidewiesen, Feuchtbiotopen und Siedlungsräumen mit Parks und Gärten, tauchen wir ein in die Geheimnisse der belebten und unbelebten Natur. Die Landschaftsräume und deren Landschaftsbilder haben sich in den Jahrhunderten durch die Nutzung des Menschen strukturell verändert, neue Biotope entstanden, damit auch neue Lebensraumvielfalt, aber auch großflächige Monokulturen beeinflussen die Situation des Artenwandels, d.h. der Biodiversität und dies ist allgegenwärtig. Die biologischen Veränderungen sind im dauerhaften Fluss, denn Arten sterben aus und die Einwanderung von Tieren und Pflanzen aus anderen Klimazonen vollzieht sich rasant. Wir treffen im Rahmen des Vortrages auf den in Deutschland ausgestorbenen Braunbären, stöbern dem eingebürgerten Luchs im naturnahen Mittelwald auf, den Rothirsch äsend auf der Waldwiese und in der Lichtung auf den Neueinwanderer Wolf. Im Kalk-Buchenhochwald erfreuen wir uns am herrlichen Frauenschuh und mit angebrachter Vorsicht beäugen wir am Waldesrand den Riesenbärenklau aus dem Kaukasus, dessen Berührung schmerzliche Hautverbrennungen ergeben können. Die Offenlandschaft mit Äckern, Wiesen und Feuchtbiotopen erfreut durch mannigfaltigen Vogelsang und Artenvielfalt von Reh, Fuchs, Hase, Hamster, Igel sowie Feldlerche, Storch und Graureiher, Nutrias und Bisam. Die Vielfalt der Siedlungslebensräume unserer Dörfer und Kleinstädte werden durch immer neue Arten, z. Teil Wald- und Felsbewohner besiedelt und einige Arten bilden zwischen den Hausfassaden, Plätzen und Grünflächen höhere Siedlungsdichten als im natürlichen Lebensraum. Erfreuen sie sich auch an der Inspiration die vier Jahreszeiten im Botanischer Garten-
Zu diesem Vortrag laden sehr herzlich ein das Regionalmuseum und der Heimat- und Museumsverein Bad Frankenhausen e.V.
Termin:
19.09.2023, 19.30 - 21.00 Uhr
Ort:
Regionalmuseum Bad Frankenhausen
Veranstalter:
Regionalmuseum und Heimat- und Museumsverein Bad Frankenhausen e.V., museum@bad-frankenhausen.de
Kontakt:
museum@bad-frankenhausen.de


028
Dezember 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
Heute ist Sonntag der 03.12.2023.

Weitere Termine für den 19.09.2023 und andere Tage finden Sie in unserem Terminkalender.


039