nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 11:11 Uhr
27.10.2016
kn-Forum

Bußgeld wegen der Verweigerung eine Moschee zu betreten?

Unter dieser Überschrift erreichte kn eine Leserzuschrift aus Artern. Hier der Wortlaut...

Ein 13 jähriger Schüler aus Rendsburg, verweigerte bei einem Schulausflug aus weltanschaulichen Gründen, den zu tritt in eine Moschee. Daraufhin wurden den Eltern wegen Schulschwänzens ein Bußgeld in Höhe von 150,- Euro ausgestellt. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft über die Angelegenheit. und die entscheidet ob es beim Amtsgericht zu einem Prozess kommt, da die Eltern Widerspruch eingelegt haben!

Das ist so absurd, und unverschämt das mir der Kamm schwillt! Jetzt werden wir schon wieder gezwungen etwas zu tun, was wir nach der DDR Diktatur abgelegt hatten. Es ist eigentlich unfassbar was sich der Staat hier erlaubt! Der Islam gehört nun einmal nicht nach Deutschland und in Europa! Und niemand kann jemanden zwingen solch ein Objekt zu betreten.


Frau Merkel hat noch betont das der Staat in seinen Grundwerten unantastbar ist und bleibt! Hier wird das Gegenteil angesetzt, wie so vieles schon hier nicht mehr im Einklang ist! Wir sind nicht mehr weit weg von einem islamischen Staat. Die Gefahr kommt von innen unseres Landes, denn im Bundestag sitzen schon mehr als 10 mit islamischen Glauben und Islamische Hassprediger dürfen in unserem Land Ihre ungläubigen Reden verbreiten. Sogar Erdogan kann hier schalten und walten wie er will.

Unsere Flughäfen sind unsicher, bei Großveranstaltungen trauen sich viele nicht mehr hin, in U-Bahnen fährt die Angst mit, nachts gehen nur noch wenige auf die Straßen und und... Man kann noch vieles aufzählen, was sich nach der unkontrollierten Einwanderung 2015 hier verändert hat.

Wieso kommen solche Gläubige in ein christliches Land und gehen nicht dort hin wo der Islam gelebt und gepredigt wird, wie Tunesien, Ägypten, oder ganz groß nach Saudi Arabien. Also was wollen Sie hier, wenn man so einen Hass auf Christen hat? Es kann nur die Islamisierung des Abendlandes sein!
Lutz Blobner
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

27.10.2016, 15.49 Uhr
tannhäuser | Bloß keine Quellenangabe.
Ist besser so, Herr Blobner. Noch wird die Zeitung, die sowas berichtet, nur beobachtet (wie Sie und ich auch), aber nicht verboten. Und sie ist eben nicht das Zentralorgan der AfD.

Mit Humor kann man sowas nicht mehr nehmen, höchstens zynisch.

Man stelle sich vor, erklärte Atheisten würden gezwungen, auf eigene Kosten an Weihnachten zu "Urbi et orbi" nach Rom zu reisen, sonst drohe Jobverlust, weil der Firmenchef eine Privataudienz beim Papst hat.

Für Moscheebesuche wird die Religionsfreiheit, die eben auch Nichtglauben rechtlich abdecken soll, mal nebenbei ausgehebelt.

Was kommt als nächstes? Zwangsteilnahme beim Schächten? Ich würde wetten, dass dann sogar die Veggie-Grünen gegen ignorante christliche oder religionslose Eltern geifern würden.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.