nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 19:20 Uhr
14.05.2012

Mit dem Bus zu „PanoramaTanz“

Am 18.05. und am 08.06. fahren Busse von Nordhausen und Sondershausen zum Panorama Museum – Karten gibt es an der Theaterkasse. Hier die Einzelheiten...


Einer ganz besonderen Premiere fiebert die Ballettkompanie des Theaters Nordhausen in diesen Tagen entgegen: Am Freitag, 18. Mai, um 20.00 Uhr erlebt der neue Ballettabend „PanoramaTanz“ von Ballettdirektorin Jutta Ebnother seine Uraufführung. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Monumentalgemäldes von Werner Tübke im Panorama Museum Bad Frankenhausen choreographiert sie eigens für den beeindruckenden Bildsaal. Inmitten des Saals und inmitten des um die Tanzfläche herum angeordneten Publikums werden die Tänzerinnen und Tänzer, inspiriert von dem Panoramagemälde zum Bauernkrieg, eine ganz besondere Wirkung entfalten. Live begleitet werden sie dabei vom Streichquartett des Loh-Orchesters, das Musik von Schostakowitsch und Janác(ek spielt.

Einen besonderen Service gibt es für Ballettfreunde aus Nordhausen und Sondershausen. Zur Premiere und zur Vorstellung am 8. Juni fährt jeweils ein Bus aus den beiden Städten zum Panorama Museum. In Nordhausen fährt der Sonderbus um 18.45 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Straße gegenüber dem Theater ab. Abfahrt des Sondershäuser Busses ist um 19 Uhr am Busbahnhof in Sondershausen. Direkt im Anschluss an die Vorstellung fahren die Busse zurück. Die Karten kosten 10 Euro pro Person.

An zwei Abenden wird außerdem vor der Vorstellung eine Einführung in den Ballettabend angeboten. Chefdramaturgin Anja Eisner lädt am 18. Mai und am 22. Juni jeweils um 19.30 Uhr ins Café des Panorama Museums ein.

Karten für die Premiere am 18. Mai sowie die weiteren Vorstellungen am 25. Mai, 8. und 22. Juni jeweils um 20.00 Uhr gibt es ebenso wie auch die Bustickets an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 32/78 81 11) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.