tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 19:14 Uhr
01.06.2012

Das Loh-Orchester bittet zum Tanz

Das 2. Loh-Konzert am kommenden Mittwochabend im Achteckhaus Sondershausen ist eine „Aufforderung zum Tanz“: Zumindest zum innerlichen Mittanzen darf sich der Konzertbesucher eingeladen fühlen, wenn das Loh-Orchester unter der Leitung seines 1. Kapellmeisters Alexander Stessin mit fünf sehr beschwingten Tanzmusiken Walzer, Csardas und Pas de deux erklingen lässt...

Loh-Orchester (Foto: T. Graner) Loh-Orchester (Foto: T. Graner)

Im Mittelpunkt des Abends steht die Schwanensee-Suite von Peter Tschaikowsky. In der Geschichte des weltberühmten Balletts „Schwanensee“ tanzen nicht nur die Schwäne zu einem Hoffest werden internationale Tänze aus Polen, Ungarn, Spanien und Italien aufgeführt. Im schönen Ambiente des Sondershäuser Achteckhauses entfalten diese Klänge eine besonders festliche Wirkung.

Auf dem Programm steht außerdem Carl Maria von Webers „Aufforderung zum Tanz“, eine exquisite kleine musikalische Ballsaal-Szene mit einem kühnen Tanzherrn und einer etwas schüchternen Dame. Aus Mozarts Lieblingsoper „Idomeneo“ spielt das Loh-Orchester eine wunderbare Ballettmusik. Die melancholisch-leidenschaftliche Walzer-Fantasie von Michail Glinka und der berühmte „Tanz der Stunden“ aus dem Ballett „La Gioconda“ von Amilcare Ponchielli runden das Konzert ab.

Das 2. Loh-Konzert beginnt am 6. Juni um 20.00 Uhr im Achteckhaus Sondershausen. Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 32/78 81 11) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital