eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mi, 18:59 Uhr
07.11.2012

178.000 Euro für Kitas

Thüringens Staatssekretär Merten übergab heute einen entsprechenden Bescheid in Sondershausen für Kitas im Kyffhäuserkreis. Ein schönes Stück fiel auch an Kitas in Sondershausen ab.

In diesem Jahr erhalten 21 Kindertageseinrichtungen im Kyffhäuserkreis insgesamt rund 178.000 Euro aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“. Den Bescheid für die Kita „Käferland“ in Sondershausen hat heute Thüringens Staatssekretär Prof. Dr. Roland Merten übergeben. In Thüringen stehen im Förderzeitraum 2008 bis 2013 51,9 Millionen Euro zur Verfügung. Der Kyffhäuserkreis hat bisher rund 1,9 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm erhalten.

Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie: „Mit dem neuen Thüringer Kindertageseinrichtungsgesetz haben wir die frühkindliche Bildung im Freistaat wesentlich verbessert. Das Programm ‚Kinderbetreuungsfinanzierung’ ermöglicht den weiteren Ausbau des Platzangebots für unter Dreijährige.“

178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann) 178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Für vier Einrichtungen in Sondershausen gab es heute rund 32.576 Euro, davon rund 16.200 Euro an Käferland (u.a. Sanierung des Sanitärbereichs), 8.280 Euro für die Arche Noah Haus 1 (ebenfalls für Umbau des Sanitärbereichs), Arche Noah Haus 2 (ebenfalls für Umbau des Sanitärbereichs) und 1.971 Euro für das Zwergenland (Spielgeräte Außenbereich).
Sondershausen Bürgermeister Joachim Kreyer freute sich, dass im Rahmen dieses Investitionsprogramms rund 402.000 Euro für Kindertagesstätten in die Stadt geflossen sind. Der Bürgermeister dankte den Trägern der Einrichtungen für ihre geleistete Arbeit.

178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann) 178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)

Zur Übergabe haben sich die Kinder ein tolles Programm für die Gäste einfallen lassen. Den Staatssekretär gefiel nicht nur das Programm, sondern regte auch an, gleich noch eine Lied mit ihm zusammen zu singen. Im Video kann man erahnen, welchen Spaß man hatte.


Staatssekretär singt mit


Getroffen hatte man sich zur Übergabe der Bescheid für die vier Sondershäuser Einrichtungen im "Käferland", was die Autofahrer zu Umleitungen zwang, den bekanntlich wird ja am Bahnhofsdreieck mehr als kräftig gebuddelt.
Die Begrüßung der Gäste hatte die stellvertretenden Leiterin Inge Schüler vorgenommen. Sie stellte den Gästen auch ihre Einrichtung vor. Bei einer Kapazität von 68 Plätzen sind derzeit 57 besetzt, aber mit steigender Tendenz, da weitere Anmeldungen bereits erfolgten. Die Kinder werden von neun Erzieherinnen und zwei technischen Kräften betreut. Nach einer Tasse Kaffee und selbstgebackenen Kuchen ging es gestärkt zu einem Rundgang durch die Einrichtung.

Mit dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ sollen bundesweit für 35 Prozent aller Kinder unter 3 Jahren in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege Plätze neugeschaffen und gesichert werden. Im Freistaat besuchen rund 47 Prozent der Kinder unter drei Jahren eine Kindertages- oder eine Tagespflegeeinrichtung. Investitionen im Sinne des Programms sind Neubau-, Ausbau-, Umbau-, Umwandlungsbau-, Sanierungs-, Renovierungs-, Modernisierungsmaßnahmen und Ausstattungsinvestitionen sowie mit den Investitionen verbundene Dienstleistungen. Der Bund stellt zwischen 2008 bis 2013 insgesamt 2,15 Milliarden Euro bereit.

Eine Übersicht, wie die Mittel in den Kyffhäuserkreis flossen, zeigt die Anlage:
178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
178.000 Euro für Kitas (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Autor: khh

Downloads:

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055