nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 22:58 Uhr
12.07.2013

„Grenzenlos Mensch sein“

Grüne unterstützen Christopher Street Day (CSD) in Weimar „Grenzenlos Mensch sein“, so auch Landessprecherin Babette Pfefferlein aus dem Kyffhäuserkreis

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen rufen dazu auf, den am kommenden Samstag in Weimar stattfindenden Christopher Street Day zu unterstützen und sich den Forderungen der LSBTI-Gemeinschaft anzuschließen. Bereits seit Anfang der Woche begehen Lesben,
Schwule, Bisexuelle, Transidente und Intersexuelle Menschen mit zahlreichen politischen und kulturellen Veranstaltungen den CSD Thüringen 2013 deren Höhepunkte die Demonstration, das Straßenfest und ein Open-Air Konzert am Samstag in Weimar bilden.

„Noch immer gehört die gesellschaftliche Ausgrenzung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, sowie transidenter und intersexueller Menschen nicht der Vergangenheit an", erklärt Landessprecherin Babette Pfefferlein und fügt an: "Die Debatten in den Unionsparteien um die völlige rechtliche Gleichstellung der gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft zeigt
deutlich, wie dünn die Decke ist, unter der Vorurteile, Ausgrenzung und Homophobie schlummern. In den vergangenen Jahren musste das Bundesverfassungsgericht immer und immer wieder die rechtliche Gleichstellung einfordern.“

"Der CSD ist immer wieder eine gute und wichtige Gelegenheit, um auf die nicht überwundene Diskriminierung hinzuweisen. Wir Grünen fordern die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen und das gemeinschaftliche Adoptionsrecht zu ermöglichen. Viele Kinder leben bereits in Regenbogenfamilien, die das Recht auf Anerkennung haben. Denn alle Familien müssen dem Staat gleich viel wert sein.Thüringen kann und muss sich hier bewegen, denn der Freistaat ist immer noch Schlusslicht bei der Gleichstellung von Lesben und Schwulen“, so die bündnisgrüne Landessprecherin abschließend.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.