nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 10:51 Uhr
18.09.2014

Waldjugendspiele gestartet

Seit 1993 finden sie jährlich in den Revieren der Thüringer Forstämter statt. Heute waren die Schulen aus dem Westteil des Kyffhäuserkreises dran, nach dem der Ostkreis seine Spiele schon am Rathsfeld durchgeführt hatte.

An dieser Veranstaltung haben seit 1993 mittlerweile fast weit über 100.030 Kinder teilgenommen. Bei den Waldjugendspielen können sich die Schüler der Thüringer Grundschulen nicht nur im sportlichen Wettkampf miteinander messen, sondern vor allen Dingen ihr in der Schule erlerntes Wissen über die Natur unter Beweis stellen.


Heute war man in der oberen Possenallee tätig. Hier noch vor dem jüdischen Friedhof gab es bereits die erste Station, das wurde das Wissen über Bäume abgefragt. Wissen sie welcher Baun dieses Jahr Baum des Jahres ist. Hier gibt es nicht die Lösung. Wir wollen ja nicht zuviel verraten.

An 15 Stationen gilt es Wissen, Geschicklichkeit (beim Klettern am Seil) und auch Sportlichkeit zu beweisen, so beim Umstapeln von Holz, da wwar Teamgeist gefragt.


Unterstützung gaben die Kameraden des DRK Sondershausen, die an einer Station das Wissen bei der ersten Hilfe testen.

An den Stationen können die Schulklassen (alles 4. Klassen) Punkte sammeln. Daraus werden dann die Sieger ermittelt. Ob die die jetzige Klasse 4b der Franzbergschule Sondershausen wieder den Sieg davon tragen wird, wie im Vorjahr die damalige 4b? Bei der Siegerehrung wird kn dabei sein.
Waldjugendspiele gestartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Waldjugendspiele gestartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Waldjugendspiele gestartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Waldjugendspiele gestartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Waldjugendspiele gestartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Waldjugendspiele gestartet (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.