eic kyf msh nnz uhz tv nt
Do, 13:30 Uhr
15.10.2015
Neues aus Sondershausen

Wohnungsmarkt in Bewegung

Das städtische Wohnungsunternehmen "Wippertal" WBG mbH Sondershausen weist derzeit einen Leerstand von ca. 7 % aus. Diese Zahl lässt sich dem Beteiligungsbericht, der dem Stadtrat und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird, entnehmen, wie die Wippertal in einer Pressemeldung mitteilt...

Die WBG mbH verfügt gegenwärtig über etwa 2600 eigene Wohnungen. Infolge der Bevölkerungsverluste in den letzten 20 Jahren entstanden in der gesamten Stadt große Wohnungsleerstände, denen mit Gebäudeabbrüchen begegnet wurde.

Wohnungsmarkt in Bewegung (Foto: Wohnungsgesellschaft Wippertal Sondershausen) Wohnungsmarkt in Bewegung (Foto: Wohnungsgesellschaft Wippertal Sondershausen)

Die Leerstandsquote belief sich bei der WBG mbH im Jahre 2000 auf über 15 %, was für das Unternehmen eine große wirtschaftliche Belastung darstellte. Im Laufe der Jahre wurden über 500 Wohnungen zurückgebaut, aber auch gleichzeitig für eine Verbesserung des Wohnumfeldes gesorgt.

Wohnungsmarkt in Bewegung (Foto: Wohnungsgesellschaft Wippertal Sondershausen) Wohnungsmarkt in Bewegung (Foto: Wohnungsgesellschaft Wippertal Sondershausen)

In die Sanierung der Objekte, in Neubauten und in Außenanlagen investierte die WBG mbH seit ihrer Gründung im Jahr 1991 mehr als 100 Mio. und trug damit maßgeblich zur Stärkung der heimischen Wirtschaft bei.

Der letzte Wohnblock wurde im Jahr 2010 im Hasenholz abgebrochen. In den Folgejahren konzentrierte sich das Wohnungsunternehmen stark auf städtische Baumaßnahmen. Hier denkt man vielleicht zunächst an die Highlights wie Landesmusikakademie und Café Pille, aber man sollte sich auch auf die Sanierungen im Bereich J.-K.-Wezel- und Burg- und Pfarrstraße besinnen. Sehr ernst wurde dabei auch die Gestaltung der Außenanlagen genommen. Es entstanden Kooperationen mit den hiesigen Genossenschaften, die zweifellos zu einer Verbesserung des Stadtbildes führten.

Wohnungsmarkt in Bewegung (Foto: Wohnungsgesellschaft Wippertal Sondershausen) Wohnungsmarkt in Bewegung (Foto: Wohnungsgesellschaft Wippertal Sondershausen)

Der Sondershäuser Wohnungsmarkt hat sich in den letzten 5 Jahren stabilisiert. Die günstige Entwicklung des Arbeitsmarktes, beeinflusst durch starke ortsansässige Unternehmen, führte zu Zuzügen in unsere Region.
Leider wird unser gesamter Landkreis aber weiterhin Bevölkerungsverluste hinnehmen müssen. Dieses ist vor allem das Resultat aus einer negativen Sterbe- und Geburtenquote. Der Wohnungsmarkt wird daher auch in den kommenden Jahren höhere Leerstände ausweisen.

Wohnungsmarkt in Bewegung (Foto: Wohnungsgesellschaft Wippertal Sondershausen) Wohnungsmarkt in Bewegung (Foto: Wohnungsgesellschaft Wippertal Sondershausen)

Schulstraße Ebeleben

Mit 7 % bewegt sich die WBG mbH im Durchschnitt der Thüringer Vermietungsunternehmen, die entsprechenden Einnahmeverluste sind wirtschaftlich vertretbar. Die WBG mbH schreibt seit mehreren Jahren schwarze Zahlen, kann Gewinnausschüttungen an den Gesellschafter Stadt Sondershausen durchführen und wird auch weiterhin zeitgemäßen Wohnraum zu angemessenen Preisen anbieten.

Eckhard Wehmeier
Geschäftsführer
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr